});

Hilft Arganöl gegen Schuppenflechte?

Arganöl scheint ein Modeprodukt zu sein, dass in immer mehr Kosmetika Einzug erhält. Arganöl wird aus den Kernen der Früchte von Arganbäumen gewonnen, einer Art Dornengehölze, die ausschließlich in einem betimmten Gebiet im Südwesten von Marokko wachsen. Das Öl enthält Vitamin E und eine Vielzahl ungesättigter Fettsäuren. Beide Substanzen binden nachweislich freie Sauerstoffradikale, die an der Entstehung von Entzündungen beteiligt sein könnten.

Arganöl kann bei Schuppenflechte durchaus helfen, auch wenn es keinen Ersatz für Hautpflegeprodukte und eine angemessene Medikation darstellen kann, so kann es doch die Haut vorm Austrocknen versorgen, die Hautbarriere damit stärken und Entzündungen lindern.

Wissenschaftliche Nachweise für die Wirksamkeit von Arganöl gegen Schuppenflechte stehen jedoch noch aus.

Da uns keinerlei Nebenwirkungen bekannt sind, können wir dennoch allen Interessierten empfehlen, das Öl auszuprobieren. 

Mehr dazu unter Schuppenflechte-Behandlung.
 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Hilft Akupunktur bei Schuppenflechte? Bei Schuppenflechte gestaltet sich die Akupunktur oft schwierig: die verschuppte...
  2. Was hilft bei Psoriasis pustulosa? Die pustulöse Schuppenflechte (Psoriasis pustulosa) ist durch Pusteln gekennzeichnet, die...
  3. Hilft Homoöpathie gegen Schuppenflechte? Die Behandlung der Schuppenflechte (Psoriasis) wird inzwischen von zahlreichen Homoöpathen...
  4. Hilft eine Enzymtherapie gegen Schuppenflechte? Enzympräparate sollen angeblich die Beschwerden durch entzündliche Krankheiten wie die...
  5. Wasserkefir gegen Schuppenflechte – hilft das? Kefir ist ein Getränk mit säuerlichem Geschmack, dass aus einer...

Dein Kommentar

*