});

Heuschnupfen – Ursachen und Formen

Heuschnupfen tritt in unterschiedlichen Formen auf und ist ein anderer Begriff für allergische Rhinitis. Beim Heuschnupfen geht es immer um eine Nasenentzündung.

Der Begriff „Heuschnupfen“ stammt aus dem 19. Jahrhundert. Bauern glaubten, dass ihre Nasenentzündung durch die Heuarbeiten verursacht wird. Im Jahr 1871 wurden dann Pollen in der Luft als eigentliche Ursache ausgemacht vom englischen Wissenschaftler Charles H.Blackley.

Der Heuschnupfen kann saisonal, ganzjährig oder berufsbedingt auftreten.

Saisonaler Heuschnupfen (saisonale allergische Rhinitis)

Der saisonale Heuschnupfen ist die häufigste aller Heuschnupfen-Formen. Zu bestimmten Zeiten im Jahr treten die Heuschnupfen-Symptome auf. Und zwar dann, wenn Pollen- und Schimmelsporen besonders stark in der Luft liegen. Abhängig von Wetterbedingungen und regionalen Unterschieden kann sich die Art und Verbreitung der Luftbelastung durch Pollen von Jahr zu Jahr ändern – und damit auch die jeweiligen Heuschnupfen-Symptome.

Unterschiedliche Pollen dominieren in unterschiedlichen Zeiträumen: 

  • Baumpollen sind vor allem im Spätwinter bis zum Frühsommer aktiv
  • Im Spätfrühling bis zum Sommer sind die Gräserpollen besonders verbreitet
  • Vom Sommer bis zum Herbst haben die Kräuter ihre Hauptblütezeit

Schimmelsporen sind zwar das ganze Jahr in der Luft. Gewöhnlich weist die Luft aber die höchste Schimmelsporen-Belastung im Sommer und im Herbst auf.

Es gibt also nicht die eine Heuschnupfensaison. Der Begriff taucht dennoch ständig auf. Gemeint sind üblicherweise Frühling und Sommer, da hier besonders viele Menschen die Auswirkungen von Pollen- und Schimmelsporen verspüren. Den Zeitraum Frühjahr bis Sommer bezeichnen Allergologen daher auch als Pollensaison.

Ganzjähriger Heuschnupfen (ganzjährige allergische Rhinitis)

Ganzjähriger Heuschnupfen entsteht dann, wenn der Körper sensibilisiert ist gegenüber den Allergenen, die das ganze Jahr über in der eigenen Umgebung vorkommen.

Das können beispielsweise sein:

  • Schimmelsporen in der Schule, am Arbeitsplatz oder in den eigenen vier Wänden
  • Chemikalien oder Feinstaub

Heuschnupfen-Symptome beim ganzjährigen Heuschnupfen können genauso schlimm sein wie die saisonal auftretenden.

Wenn dann noch die zusätzliche Pollenbelastung der Pollensaison auftritt, können sich die Symptome sogar noch weiter verschlimmern. Dann spricht man von einer ganzjährigen allergischen Rhinitis mit saisonaler Exazerbation.

Ein ganzjähriger Heuschnupfen muss unbedingt behandelt werden, da er sonst immer stärkere Symptome verursachen kann.

Berufsbedingter Heuschnupfen (berufsbedingte allergische Rhinitis)

Der berufsbedingte Heuschnupfen und dessen genaue Ursachen lassen sich oft nur schwer identifizieren. Verschiedene Ursachen spielen zusammen. Reizstoffe und Chemikalien in der Luft, Feinstaub aus dem Drucker, Farben und Lacke und machen dem sensiblen Immunsystem zu schaffen.

Die folgenden Fragen können zur Klärung beitragen, ob es sich um einen berufsbedingten Heuschnupfen handeln könnte:

  • Leiden Kollegen unter ähnlichen Heuschnupfen-Symptomen am Arbeitsplatz?
  • Treten die Symptome überwiegend am Arbeitsplatz auf oder werden sie dort stärker?
  • Werden die Heuschnupfen-Symptome geringer, wenn Du zu Hause oder im Urlaub bist?

Da der berufsbedingte Heuschnupfen ähnlich konstant wie der ganzjährige Heuschnupfen auf dem Körper lastet, sollte man bei Verdacht auf jeden Fall einen Arzt zur Abklärung zu Rate ziehen.


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Sport trotz Heuschnupfen? Die Pollen beschränken sich längst nicht mehr auf die einstige...
  2. Fructoseintoleranz – Ursachen und Formen Fructoseintoleranz unterscheidet sich als Nahrungsmittelintoleranz grundsätzlich von einer Nahrungsmittelallergie, bei...
  3. Medikamente gegen Heuschnupfen Medikamente gegen Heuschnupfen gehören zur den wichtigsten Maßnahmen der Heuschnupfen-Behandlung....
  4. Schimmelpilzallergie – Ursachen Die Schimmepilzallergie-Ursachen liegen in einer Überempfindlichkeit des Immunsystems begründet. Aufgrund...
  5. Asthma-Formen Als Formen des Asthmas werden folgende Arten unterschieden: Extrinsisches Asthma:...

Dein Kommentar

*