});

Heuschnupfen Diagnose

Wie bei den meisten allergischen Erkrankungen gehört die Erfassung der Krankengeschichte stets mit zur Heuschnupfen-Diagnose. Der Arzt wird dann meist folgende Fragen stellen:

  • Welche Heuschnupfen-Symptome liegen vor?
  • Wie oft treten die Symptome auf?
  • Sind die Symptome zu manchen Jahreszeiten schlimmer als zu anderen?
  • Gibt es sonst irgendwelche wiederkehrenden Muster?
  • Von welchen Allergenen und Reizstoffen ist der Patient umgeben – zu Hause, in der Arbeit, in der Wohnung von Verwandten oder Freunden, im Auto, in Zügen, oder in der Schule?
  • Haben andere Familienmitglieder ebenfalls Heuschnupfen-Symptome oder einen nachgewiesenen Heuschnupfen?

Darüberhinaus gibt es 5 Anzeichen von Heuschnupfen, die der Arzt meist sofort erkennt:

Allergisches Gesicht

Bei der allergischen Rhinitis, also dem Heuschnupfen, sind häufig die Nasenrachenmandeln angeschwollen. Das entzündete Lymphgewebe kann sich vom Rachenbereich auch bis zur Nase ausbreiten. Geschwollene Nasenrachenmandeln verleihen dem Patienten ein müdes Aussehen.

Allergischer Gruß

Wer häufig und reflexartig mit der Handfläche von der Oberlippe bis zur Nasenspitze streicht, tut dies, um den Juckreiz und die verstopfte Nase etwas zu lindern. Diese auch allergischer Gruß genannte Handbewegung ist ein typisches Anzeichen von Heuschnupfen.

Allergisches Veilchen

Dunkle Ringe unter den Augen können ebenfalls auf Heuschnupfen schließen lassen. Bei manchen Patienten ziehen sich die Blutgefäße unter der Haut zusammen. Es ensteht eine dunkle Schwellung unter den Augen.

Mundatmung

Chronische Mundatmung weisen Patienten häufig auf, deren Nasen dauerhaft verstopft sind. Die Mundatmung kann sogar körperliche Folgen haben, wie zum Beispiel vorgestülpte Oberlippen, Überbiss oder gewölbte Gaumen.

Nasenfalte

Zieht sich eine Linie quer über den Nasenrücken, kann das eine Folge der dauernden Bewegung des „allergischen Grußes“ sein.

Auch Allergietests können bei der Heuschnupfen-Diagnose eine wichtige Rolle spielen. Erfahrt bei jucknix mehr über die Allergietests.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Heuschnupfen (Pollenallergie) – Symptome Heuschnupfen (allergische Rhinitis) zeigt sich oft in folgenden Symptomen: Die...
  2. Heuschnupfen in der Schwangerschaft Ist Heuschnupfen in der Schwangerschaft eine Gefahr für Mutter und...
  3. Heuschnupfen Heuschnupfen ist der umgangssprachliche Begriff für Pollenallergie. Zusammen mit der...
  4. Heuschnupfen Behandlung Bei der Heuschnupfen-Behandlung unterscheidet man drei grundsätzliche Vorgehensweisen: Die Vermeidung...
  5. TCM gegen Heuschnupfen Akupunktur, chinesische Kräuter, TCM-Ernährung und Co. sollen auch gegen Heuschnupfen...

Dein Kommentar

*