});

Henna-Farbe entfernen

Henna-Farbe zu entfernen gelingt nicht immer so rasch und unkompliziert, wie man es sich wünschen würde.

Davon abgesehen, dass wir von Henna-Tattoos aufgrund möglicher allergischer Reaktionen grundsätzlich abraten, hier ein paar Tipps und Hausmittel, die euch die Entfernung erleichtern können. Neben den Tattoos kommt die Henna-Farbe schließlich auch beim Haarefärben zum Einsatz, wo sie schnell unbeabsichtigt von den Händen oder Haaren auf die Haut gelangt und dort mitunter hartnäckig bleibt.

Beim Haarefärben solltet ihr daher die Schultern mit einem alten Handtuch abdecken, ein altes T-Shirt tragen und Handschuhe benutzen. Die an die Haare angrenzende Haut kann mit einer Fettcreme vor der Farbe geschützt werden.

Wichtig ist, sämtliche Rückstände von der Haut zu entfernen, damit diese nicht über einen langen Zeitraum auf / in der Haut verweilen und möglicherweise Schäden anrichten.

Tipps zur Entfernung von Henna-Tattoos

  • Seife und Wasser helfen nur sehr bedingt
  • Über kurz oder lang löst Henna sich von selbst auf
  • Mit einer Mischung aus Gesichtswasser und Zitronensaft kann man den Vorgang deutlich beschleunigen. In die Haut einmassieren, kurz einwirken lassen, abwischen
  • Auch Babyöl kann helfen, dick auf die verfärbte Haut auftragen, einige Minuten einziehen lassen, abwaschen
     

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Kinder-Tattoos (Klebebilder) entfernen Kinder-Tattoos sind seit Jahrzehnten beliebt. Ob als Beilage von Comics,...
  2. Stielwarzen selbst entfernen? Stielwarzen selbst entfernen – geht das? Bei Stielwarzen (Fibromen) handelt...
  3. Pigmentflecken entfernen – Hausmittel Pigmentflecken sind zwar harmlos, für die Betroffenen jedoch manchmal aus...
  4. Akne Behandlung – Akne Narben entfernen Zur Entfernung von Akne-Narben bietet die Medizin verschiedene Möglichkeiten, die...
  5. Hornhaut entfernen Wie kann man Hornhaut entfernen, effektiv, und ohne die Haut...

Kommentare sind geschlossen.