});

Hautschutzcremes – Die Haut im Beruf schützen

Menschen, die durch Ihren Beruf täglich mit Reizstoffen in Berührung kommen, müssen ihre Haut nicht nur pflegen, sondern auch sorgfältig vor den feindlichen Einflüssen schützen. Krankenhäuser, Werkstätten, Betriebe, Friseursalons sind nur ein paar der Orte, an denen die Haut ständig allergieauslösenden und reizenden Substanzen ausgesetzt wird. Je nach Beruf sind zwar Schutzkleidung und Schutzhandschuhe Pflicht, aber auch dann empfiehlt sich eine zusätzliche Pflege mit Hautschutzcremes.

Für Pflegeprodukte wie Cremes und Salben zum Hautschutz gelten die folgenden Regeln.

Auswahl der Hautschutzcreme:

  • Die Hautschutzcreme muss auf den Kontakt mit bestimmten Stoffen abgestimmt sein. Manche Cremes schützen vor öligen Substanzen, andere vor wasserlöslichen. Die Produkte sind in der Regel nicht austauschbar, erfüllen also immer nur einen Zweck – eben den Schutz vor öligen oder vor wasserlöslichen Stoffen!
  • Pflegecremes nicht mit Hautschutzcremes verwechseln: nur eine echte Hautschutzcreme schützt vor schädlichen Stoffen.
  • Allergien beim Kauf berücksichtigen: enthalten die Präparate ein Allergen, auf das man reagiert? Dann sollte man besser ein anderes auswählen.

Hautschutzcreme richtig anwenden:

  • Gründlich eincremen: auch die Räume zwischen den Fingern, die Fingerkuppen und die Handgelenke sorgfältig einbeziehen.
  • Bereits vor der Arbeit erstmalig eincremen
  • Während der Arbeit alle zwei bis vier Stunden eincremen (gilt auch für nicht-wasserlösliche Cremes)
  • Nach der Arbeit Hände gründlich waschen, danach mit Pflegecreme eincremen, da die Haut nach den Strapazen eines langen Arbeitstags reichhaltig versorgt werden will.
     

 

Mehr Informationen:

Hauttypen
Hautpflege
Risikofaktoren für die Haut
Hautschutz


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Gartenfreude trotz Neurodermitis und Allergie – Haut schützen   Tipp 5: Haut schützen Die Haut so gut wie...
  2. Hautpflege – Trockene Haut Trockene Haut muss mit Feuchtigkeit und vor allem mit Fett...
  3. Normale Haut Normale Haut erkennt man an der glatten, rosigen Oberfläche und...
  4. Fettige Haut Fettige und ölige Haut glänzt, neigt zu Mitessern und Hautunreinheiten...
  5. Hautpflege – Normale Haut Auch normale Haut muss mit Feuchtigkeit versorgt werden, allerdings sollte...

Dein Kommentar

*