});

Hautpflege – Trockene Haut

Trockene Haut muss mit Feuchtigkeit und vor allem mit Fett versorgt werden. Mit den Hautpflegeprodukten soll die Hornschicht der Haut um Fette (Lipide) bereichert werden. Ein höherer Anteil von Lipiden in der Oberhaut beruhigt die Haut. Zudem glättet der leichte Fettfilm die Haut und sorgt so dafür, dass die Haut weniger Wasser verliert..

Für das nötige Fett bei trockener sorgen Wasser-in-Öl-Emulsionen, also solche Cremes, denen in der Herstellung auf Ölbasis Wasser zugeführt wurde und die mehr Fett als Wasser enthalten. Oft enthalten die Fettcremes Stoffe, die das Wasser besser binden, so dass es länger auf der Haut bleibt, anstatt gleich zu verdunsten. Zu den Stoffen gehören unter anderem Glycerin, Harnstoff / Urea Pura und Milchsäure.

Milchsäure wird außerdem nach dem Auftragen in hauteigenes Fett umgewandelt.

Öl-in-Wasser-Emulsionen, die mehr Wasser als Öl enthalten, sind für trockene Haut weniger geeignet. Das Wasser verdunstet nämlich recht schnell, die Feuchtigkeitsversorgung dauert also nur für kurze Zeit an.

 

 

Mehr Informationen:

Hauttypen
Hautpflege
Risikofaktoren für die Haut
Hautschutz

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Warum ist Harnstoff (Urea) für die Haut wichtig? Harnstoff (Urea, siehe Urea Pura) ist gerade bei trockener Haut...
  2. Hautpflege – Reife Haut Menschen, die bis zu ihrem 50. oder 60. Lebensjahr normale...
  3. Trockene Haut Trockene Haut schuppt und spannt und lässt sich erkennen an...
  4. Hautpflege – Chronisches, trockenes Ekzem Chronische, also dauerhaft bestehende oder immer wieder auftretende, trockene Ekzeme...
  5. Hautpflege – Normale Haut Auch normale Haut muss mit Feuchtigkeit versorgt werden, allerdings sollte...

Eine Antwort zu “Hautpflege – Trockene Haut”

  1. Ayhan Ergin sagt:

    danke für die vielen infos.Lg

Dein Kommentar

*