});

Hautjucken – Leber Schuld?

Am Hautjucken kann die Leber Schuld sein. Jeder fünfte Deutsche leidet in seinem leben mindestens einmal unter chronischem, also langanhaltendem (mehr als 6 Wochen) Juckreiz (Pruritus). Dies hat eine Untersuchung der Juckreizambulanz der Uniklinik Münster gezeigt. Das Hautjucken kann zahlreiche – harmlose oder auch gefährliche – Ursachen haben, auch die Leber kommt als Ursache infrage.

Ganz gleich, welche Ursache der Juckreiz hat – auf Kratzen sollte man möglichst verzichten. Beim Kratzen wird die Haut weiter geschädigt, was zu stärkerem Jucken führt. Ein Teufelskreis kann dabei entstehen. Besser als kratzen ist kühlen oder leichtes Massieren der betroffenen Haut.

Hautjucken und die Leber

Eine geschädigte Leber macht sich oft lange Zeit nicht bemerkbar und wird aus diesem Grund häufig nur spät erkannt. Grund dafür ist, dass es im Gewebe der Leber keine schmerzleitenden Nervenfasern gibt, die auf eine Entzündung oder ähnliches hinweisen könnten. Stattdessen sind die Symptome einer Lebererkrankung eher unspezifisch. Neben Hautjucken können folgende Anzeichen auf eine kranke Leber hindeuten:

  • Müdigkeit und Lustlosigkeit
  • Reizbarkeit
  • Sexuelle Unlust
  • Ausbleibende Regelblutung
  • Appetitverlust und scheinbar unbegründeter Gewichtsverlust
  • Völlegefühl, Durchfall oder Blähungen
  • Unverträglichkeit von Alkohol
  • Zahnfleischbluten und Nasenbluten
  • Erhöhte Neigung zu Blutergüssen, Schwitzen oder Frieren

Das Hautjucken kann dabei am gesamten Körper auftreten, hervorgerufen zum Beispiel durch ins Blut übertretende  Gallensäuren.

Neben dem Juckreiz und diesen unspezifischen Symptomen deuten folgende Beschwerden auf eine mögliche Erkrankung der Leber hin:

  • Gelbsucht (gelb gefärbte Haut und Bindehaut in den Augen) sowie bräunlicher Urin oder heller bis fast weißer Stuhl weisen auf eine fortgeschrittene Lebererkrankung hin
  • Ebenso die massive Wassereinlagerung im Bauch
  • Hautsymptome: gerötete Handinnenflechen oder „Lebersternchen“

Weitere mögliche Ursachen des chronischen Hautjuckens

Längst nicht immer ist das Hautjucken durch die Leber bedingt. Der Pruritus kann eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen haben.

Dazu gehören:

  • Allergien und Hauterkrankungen (in Begleitung von Rötungen, Schuppen, Krusten, Bläschen …)
  • Hepatitis A
  • Tumor: selten (in Begleitung von starkem Gewichtsverlust u.a.)
  • Psyche: Stress und psychische Belastungen können ebenfalls ein chronisches Hautjucken auslösen

In jedem Fall empfehlen wir, ein dauerhaftes Hautjucken beim Dermatologen abklären zu lassen.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Funktionskreis Leber Im Funktionskreis „Leber“, einem von fünf Funktionskreisen nach der TCM...
  2. Schuppenflechte durch eine kranke Leber? Übergewicht ist einer der Risikofaktoren. Erkrankungen der Leber gehen häufig...
  3. Erste Hilfe bei Juckreiz Juckreiz (Pruritus) ist ein Volksleiden. In einer Untersuchung der Uniklinik...
  4. Juckreiz an den Beinen Juckreiz an den Beinen kann zahlreiche Ursachen haben, angefangen bei...
  5. Gelbe Haut Gelbe Haut wird auch als Gelbsucht (Ikterus) bezeichnet und ist...

Kommentare sind geschlossen.