});

Hausmittel vs. Hightech

 
Dass der Körper auf bestimmte Stoffe von Lebensmitteln, Gräsern oder gar Industrieprodukten nur allzu heftig zu reagieren weiß, können Personen, die unter Allergien leiden, blindlings unterschreiben. Hier belaufen sich die Beschwerden meist auf geschwollene Augen, Schnupfen und Husten, mitunter aber auch auf Atemnot, was nicht selten zu Asthma führen kann.

Der allseits gefürchtete Heuschnupfen etwa gilt in Deutschland als eine regelrechte Volkskrankheit, die immerhin behandelbar ist: Durch eine Desensibilisierung wird der Patient gezielt in Kontakt mit, für ihn reizenden, Stoffen gebracht, sodass sich dessen Körper an die Präsenz der Stoffe gewöhnt und bei einem natürlichen Aufeinandertreffen keine allergischen Reaktionen mehr hervorruft. Da diese Behandlung jedoch mühsam ist und auch nicht mit absoluter Gewissheit Erfolge bringt, haben sich mittlerweile zahlreiche Webseiten, die sich mit Hilfsmitteln, Tipps und Tricks an die zahlreichen Allergiker richten, im hiesigen Netz ein festes Standbein sichern können. Doch es sind nicht nur, durch das Umfeld hervorgerufene, allergische Reaktionen, die den Menschen mitunter massiv im Alltag einschränken können. So zum Beispiel die Neurodermitis. Neurodermitis gilt neben der Schuppenflechte als eine der weitverbreitetsten Krankheiten: Rund sechs Millionen Menschen leiden einzig und allein in Deutschland an der wortwörtlich nervenaufreibenden Hauterkrankung, die zwar nicht heil- dafür aber behandelbar ist. Neue Hoffnung verspricht nun eine revolutionäre Lichttherapie.

Licht gegen Schuppen?

Ähnlich wie für den Heuschnupfen oder sonstige allergische Reaktionsbeschwerden gibt es auch für die Neurodermitis die verschiedensten Hausmittel zu kaufen und zu nutzen. Die Wirkung der Mittelchen kann jedoch stark variieren und die Behandlung recht kostspielig ausfallen. Zudem droht sich der Körper durch Antibiotika, wie sie in einigen Hautsalben zu finden sind, gegen weitere Medikamente zu immunisieren, was die Behandlung der Krankheiten  verkompliziert kann.

Eine vielversprechende und zudem rein natürliche Minderung des Juckreizes verspricht allerdings ein recht unbekanntes Hausmittel: Manuka Honig. Hierbei handelt es sich um eine besondere Honigessenz, die die rötlichen, eventuell gar entzündeten, Stellen deutlich beruhigen und für ein spürbares Abschwellen ebendieser sorgen kann. Dieses Naturprodukt hilft allerdings eher bei der Schuppenflechte. Neurodermitis-Patienten können in diesem Stoff meist nur wenig bis gar keine Heilfunktion erkennen.

Dennoch: Eine neue Lichttherapie lässt seit Kurzem viele Patienten aufhorchen, denn der Forscher Jan Henrik Wilkens will nun eine Blaulichtbehandlung entwickelt haben, die einen völlig neuen Ansatz verfolgt: Ein der Sonnenbank ähnelndes Gerät strahlt ein Licht aus, in dem der Blaulichtanteil rund 80 Mal höher als im regulären Tageslicht ist. Diese Anteile sind für die normale, also gesunde, Haut völlig ungefährlich, doch die erkrankten Stellen werden durch die Bestrahlung abgetötet, im Anschluss daran von den Fresszellen des Körpers umgewandelt und in das Lymphknoten-System transportiert. Das Besondere: Nicht nur die entzündeten Stellen werden behandelt, denn das Knochenmark erhält durch den Abtransport der getöteten Hautzellen den Befehl, keine weiteren Botenstoffe, die den Juckreiz hervorrufen, zu bilden.

Ein großer Lichtblick also, den Wilkens, eigentlich ein Krebsforscher, allen Neurodermitis-Erkrankten spendet. Doch bisweilen gibt es in ganz Deutschland nur ein einziges Gerät, und zwar in der OptoMed Lichtklinik in Düsseldorf, das eine Ganzkörperbehandlung ermöglicht. Kleinere Versionen sind zwar bereits in weiteren Großstädten vorhanden, doch bis sich die neue Technik durchsetzen kann und dessen Anwendung von den gesetzlichen Krankenkassen gänzlich übernommen wird, könnte noch etwas Zeit vergehen. Derweil kostet eine Sitzung nämlich noch gut 130 Euro, von der mindestens acht durchgeführt werden müssen, bevor sich eine deutliche Besserung bemerkbar machen kann.

 

 

Photo: Iwan Gabovitch

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Die besten Hausmittel gegen trockene Haut und Juckreiz Zu wenig Fett und/oder Feuchtigkeit sind die häufigsten Ursachen...
  2. Dornwarzen – Hausmittel Dornwarzen-Hausmittel können eine Alternative zur chirurgischen Entfernung der Dornwarze beim...
  3. Heuschnupfen Hausmittel Heuschnupfen-Hausmittel sind weniger eine Alternative zu den üblichen Antihistaminika- und...
  4. Leichte Verbrennungen (Hausmittel) Leichte Verbrennungen (Verbrennungen 1. Grades) und leichte Verbrühungen führen zu...
  5. Unreine Haut – Hausmittel Hausmittel gegen unreine Haut – eine echte alternative zu den...

Kommentare sind geschlossen.