});

Haare föhnen bei Schuppenflechte?

Sollte man seine Haare föhnen als Schuppenflechte-Patient – oder lieber nicht? Das wichtigste zuerst: wer Medikamente auf die Kopfhaut aufträgt, sollte dies nur mit trockenen Haaren tun, da die Konzentration und damit auch die Wirkung des Wirkstoffs durch feuchte Haare verringert werden kann. Sofern nicht anders angegeben sollten Cremes und Salben also auf der trockenen Kopfhaut angewendet werden.

Beim Haareföhnen wird die Kopfhaut zur Produktion von Talg angeregt – die Haut wird dadurch mit einer Art dünnem Fettfilm überzogen. Wer unter einer besonders trockenen Kopfhaut leidet, sollte mal ausprobieren, ob sich die Haut nach dem Föhnen nicht angenehmer anfühlt.

Eine eindeutige, wissenschaftlich bewiesene Antwort gibt es auf diese Frage jedoch nicht.

Mehr dazu unter Schuppenflechte auf der Kopfhaut.

 

 

 

 

 
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Tipps gegen fettige Haare   Bei fettiger Kopfhaut können die Haare sehr schnell,...
  2. Haare färben erst ab 16 Jahren Seit dem 1. November 2011 gilt eine neue Kennzeichnungspflicht für...
  3. Trockene Kopfhaut durch Cortison oder Salicylsäure – Was tun? Viele Schuppenflechte-Patienten leiden unter einer trockenen Kopfhaut, wenn diese mit...
  4. Schminken bei Schuppenflechte Schuppenflechte (Psoriasis) tritt oft an bestimmten Stellen des Körpers auf:...
  5. Hautpflege – Schuppenflechte (Psoriasis) Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine weit verbreitete Hautkrankheit, bei der erbliche...

Dein Kommentar

*