});

Gürtelrose Bilder

Gürtelrose-Bilder können euch einen ersten Hinweis darauf geben, ob es sich bei einer Erkrankung um einen Herpes Zoster (Gürtelrose) handelt – eine fundierte ärztliche Diagnose und Behandlung ersetzen die Fotos freilich nicht.

Die Symptome einer Gürtelrose sind Brennen und mitunter sehr starke Schmerzen, hervorgerufen durch einen entzündeten Nervenstrang – sowohl auf der Haut als auch am Nervenstrang selbst. Im Frühstadium können Müdigkeit und Abgeschlagenheit auftreten.

Die Schmerzen treten meist einige Tage vor den Hauterscheinungen auf.

Auf der Haut treten zunächst kleine erhabene, gerötete Stellen auf. In den geröteten Stellen entstehen prall gefüllte Bläschen, die bis zur Größe eines Reiskorns anwachsen können. Sie enthalten eine wasserklare Flüssigkeit und füllen sich mit Lymphe, bevor sie aufbrechen. Anschließend trocken sie innerhalb von zwei bis sieben Tagen aus, zurück bleiben gelb-braune Borken auf der Haut. Sie bleiben für 2-4 Wochen, bevor der Herpes Zoster abgeheilt ist. Unter Umständen können Narben bestehen bleiben.

Vorwiegend treten die Symptome des Herpes Zoster auf dem Brustkorb auf, teils auch am Rücken oder an den Armen und Beinen.

Zu den Bildern

Bilder zur Krankheit findet ihr unter anderem auf den folgenden Seiten:


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Herpes Zoster Bilder Herpes Zoster Bilder (Gürtelrose-Bilder) können euch einen ersten Einblick vermitteln,...
  2. Gürtelrose (Herpes zoster) – Symptome Noch bevor sich die typischen Gürtelrose-Symptome zeigen, treten einige Beschwerden...
  3. Gürtelrose (Herpes zoster) – Ursachen Die Gürtelrose (Herpes zoster) wird von denselben Viren ausgelöst wie...
  4. Gürtelrose (Herpes zoster) – Verlauf Die Gürtelrose (Herpes zoster) nimmt meist einen harmlosen Verlauf mit...
  5. Gürtelrose (Herpes zoster) Gürtelrose (Herpes zoster) entwickeln nur Menschen, die zuvor eine Windpocken-Infektion...

Kommentare sind geschlossen.