});

Fructoseintoleranz

Die Fructoseintoleranz oder Fruchtzucker-Unverträglichkeit ist ein weit verbreitetes Leiden in Europa. Hin und wieder trifft man auch auf den gleichbedeutenden Begriff „Fructose-Malabsorption“. Fruchtzucker befindet sich vor allem in Obst und Gemüse, wird aber auch als Süßungsmittel in Milchprodukten, Wurst- und Backwaren verwendet.

Verbreitung

Fructoseintoleranz betrifft drei von zehn Menschen in Europa. Dennoch wird die Krankheit noch sehr häufig übersehen und fehldiagnostiziert – obwohl die Feststellung der Erkrankung mit dem richtigen Testverfahren vergleichsweise einfach und unkompliziert vonstatten gehen würde.

Besonders oft werden Patienten von zu wenig aufgeklärten Ärzten mit den „Diagnosen“ Reizdarmsyndrom oder psychische Probleme abgespeist und nach Hause geschickt. So können Jahre und Jahrzehnte mit Beschwerden ins Land streichen, bevor der Verdacht auf den Fruchtzucker fällt.

Ursache

Betroffene können den Fruchtzucker (Fructose), ein Kohlenhydrat, nicht ausreichend verdauen und verwerten.

Ein defektes Transportsystem im Dünndarm ist in den allermeisten Fällen für die Fructoseintoleranz verantwortlich. Vereinzelt sind auch vererbbare Enzymdefekte die Ursache, dann spricht man von einer „hereditären Fructoseintoleranz“. Da diese aber nur eine sehr geringe Bedeutung hat, konzentrieren wir uns im jucknix-Special auf die herkömmliche Unverträglichkeit.

Symptome

Kurzfristig zeigt sich die Fructoseintoleranz in Blähungen, Durchfall und Völlegefühl, langfristig kann sie noch weitere Symptome hervorrufen. Die langfristigen Symptome sind vielseitig und reichen von langfristigen Magen-Darm-Beschwerden über Nährstoff-Mangelerscheinungen bis hin zur psychischen Erschöpfung und Depressionen. 

Wer nach dem Verzehr üblicher Mengen an Obst und Gemüse Verdaaungsprobleme hat, leidet vermutlich unter Fructoseintoleranz und sollte diese beim Arzt abklären lassen.

Von Nahrungsmittelallergien unterscheidet sich die Nahrungsmittelintoleranzen dadurch, dass das Immunsystem nicht beteiligt ist – nur bei einer Allergie reagiert das Immunsystem über. Außerdem führen bereits meist kleinste Mengen des Allergens zu einer allergischen Reaktion. So streng bestrafen die Nahrungsmittelunverträglichkeiten den Verzehr „verbotener“ Lebensmittel in der Regel nicht.

Umgang mit der Krankheit

Einmal diagnostiziert ist der Umgang mit der Lactoseintoleranz gar nicht so schwer: viele Betroffene vertragen eine gewisse Menge des Fruchtzuckers und müssen daher nicht grundsätzlich auf Obst und Gemüse verzichten. Dafür ist es aber notwendig, die eigene Toleranzschwelle zu kennen, um die notwendigen Einschränkungen einhalten zu können. 

Mehr zur Fructoseintoleranz:

Fructoseintoleranz
Fructoseintoleranz – Ursachen und Formen
Fructoseintoleranz – Symptome
Fructoseintoleranz – Depressionen
Fructoseintoleranz – Folsäuremangel
Fructoseintoleranz – Zinkmangel
Fructoseintoleranz – Diagnose
Fructoseintoleranz – Fragebogen
Fructoseintoleranz – Behandlung
Fructoseintoleranz – Glucose
Fructoseintoleranz – Enyzme und Fructosin
Fructoseintoleranz – Zuckeraustauschstoffe wie Sorbit meiden
Fructoseintoleranz – Darmsanierung durch Probiotika
Fructoseintoleranz – Präbiotika vermeiden
Fructoseintoleranz – Ernährung
Fructoseintoleranz – Ernährung – Ohne Fructose ernähren
Fructoseintoleranz – Ernährung – Verträglichkeit testen
Fructoseintoleranz – Gesund ernähren
Haushaltszucker trotz Fructoseintoleranz?
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Fructoseintoleranz Glucose Glucose (Traubenzucker) kann die Verdauung von Fructose (Fruchtzucker) begünstigen. Wenn...
  2. Fructoseintoleranz – Ernährung Wer unter Fructoseintoleranz leidet, sollte seine Ernährung umstellen. Die richtige...
  3. Fructoseintoleranz – Ernährung – Verträglichkeit testen Nach Phase 1 der Ernährungsumstellung bei Fructoseintoleranz, einem zwei- bis...
  4. Haushaltszucker trotz Fructoseintoleranz? Dürfen Menschen mit Fructoseintoleranz Haushaltszucker verzehren? Die Antwort lautet: in...
  5. Fructoseintoleranz – Enyzme und Fructosin Mit Enzymen kann die Verdauung der Fructose unterstützt werden. Im...

Dein Kommentar

*