});

Fructoseintoleranz – Ernährung – Verträglichkeit testen

Nach Phase 1 der Ernährungsumstellung bei Fructoseintoleranz, einem zwei- bis vierwöchigen Verzicht auf Fructose, der Regeneration des Darms und dem Rückgang der Beschwerden, geht es in Phase 2 darum auszutesten, wie viel Fruchtzucker man individuell verträgt. Die meisten Betroffenen können nämlich durchaus etwas Obst und Gemüse essen, ohne dass die Symptome der Unverträglichkeit auftreten.

Diese „Testphase“ beansprucht ungefähr 4 bis 6 Wochen. Während dieser Zeit wird die grundsätzliche fructosearme Diät beibehalten. Vereinzelt kann man aber verschiedene Nahrungsmittel mit einem höheren Fruchtzuckeranteil ausprobieren. Ärzte empfehlen, nur ein Lebensmittel am Tag auszutesten, um sicher erkennen zu können, nach welchen Lebensmitteln Probleme auftreten, und welche man ohne Beschwerden verträgt. Ein Ernährungstagebuch hilft bei der Zuordnung von Lebensmitteln und Beschwerden.

Beim Austesten sollte man zunächst vorsichtig vorgehen, um nicht unnötig starke Beschwerden hervorzurufen. Heißt also: zunächst die etwas fructosehaltigeren Obst- und Gemüsesorten ausprobieren, bevor man sich auf die Fructose-Bomben wie Trockenobst oder Honig stürzt. Auch mit verdünnten Fruchtsäften kann man sich an den Fruchtzucker herantasten. 

Da Fructose besser verarbeitet werden kann, wenn sie gemeinsam mit Glucose (Traubenzucker) aufgenommen wird, kann in dieser Phase auch Traubenzucker ergänzt eingesetzt werden, wenn Fructose auf dem Speiseplan steht. Auch eiweiß- und fetthaltige Lebensmittel helfen dem Darm, mit der Fructose besser klar zu kommen. Wer also zunächst ein Stück Fleisch isst, verträgt danach das Obst häufig besser. Beim Testen der Verträglichkeit geht es damit einerseits um die absolute Menge an Fructose, die man beschwerdefrei aufnehmen kann. Andererseits aber auch darum, zu lernen, wie man seinen Verdauungsapparat bei der Verarbeitung unterstützen kann.
 

Mehr zur Fructoseintoleranz:

Fructoseintoleranz
Fructoseintoleranz – Ursachen und Formen
Fructoseintoleranz – Symptome
Fructoseintoleranz – Depressionen
Fructoseintoleranz – Folsäuremangel
Fructoseintoleranz – Zinkmangel
Fructoseintoleranz – Diagnose
Fructoseintoleranz – Fragebogen
Fructoseintoleranz – Behandlung
Fructoseintoleranz – Glucose
Fructoseintoleranz – Enyzme und Fructosin
Fructoseintoleranz – Zuckeraustauschstoffe wie Sorbit meiden
Fructoseintoleranz – Darmsanierung durch Probiotika
Fructoseintoleranz – Präbiotika vermeiden
Fructoseintoleranz – Ernährung
Fructoseintoleranz – Ernährung – Ohne Fructose ernähren
Fructoseintoleranz – Ernährung – Verträglichkeit testen
Fructoseintoleranz – Gesund ernähren
Haushaltszucker trotz Fructoseintoleranz?


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Fructoseintoleranz – Ernährung Wer unter Fructoseintoleranz leidet, sollte seine Ernährung umstellen. Die richtige...
  2. Laktosefrei ernähren – Verträglichkeit testen Die Ernährungsumstellung bei Laktoseintoleranz beginnt mit der laktosefreien Karenzzeit. Anschließend...
  3. Fructoseintoleranz – Ernährung – Ohne Fructose ernähren Wer seine Ernährung aufgrund einer Fructoseintoleranz umstellen möchte, sollte dies...
  4. Fructoseintoleranz Glucose Glucose (Traubenzucker) kann die Verdauung von Fructose (Fruchtzucker) begünstigen. Wenn...
  5. Fructoseintoleranz Fragebogen Beschwerden Ja Nein Aufstoßen     Bauchschmerzen (im Oberbauch)...

Dein Kommentar

*