});

Fructoseintoleranz Symptome

Die Fructoseintoleranz-Symptome lassen sich untergliedern in Bauchbeschwerden, Nährstoffmangelerscheinungen, psychische Probleme und unspezifische Beschwerden. Wir beziehen uns dabei im folgenden ausschließlich auf die gewöhnliche, weit verbreitete Form der Fructoseintoleranz, die Fructose-Malabsorption.

Bauchbeschwerden

Magen- und Darmbeschwerden sind die häufigsten Symptome einer Fructoseintoleranz. Etwa zwei von drei Betroffenen klagen über Bauchbeschwerden. Gefährlich sind diese Beschwerden nicht, unangenehm, lästig und hinderlich im Alltag hingegen schon.

  • Aufstoßen
  • Bauchschmerzen (im Oberbauch)
  • Blähungen
  • Darmgeräusche
  • Durchfall
  • Harndrang, sehr häufig
  • Krämpfe im Bauch
  • Sodbrennen
  • Übelkeit nach dem Essen
  • Völlegefühl anhaltend (Gefühl der unvollständigen Darmentleerung), teilweise mit Atembeschwerden einhergehend
  • Weicher, häufiger Stuhlgang

Nährstoffmangelerscheinungen

Fructosemangel schadet dem Körper nicht, der Fruchtzucker kann ohne Probleme durch andere Kohlenhydrate ersetzt werden. Folsäuremangel und Zinkmangel können jedoch auftreten, siehe

Psychische Probleme

  • Anspannung
  • Antriebslosigkeit
  • Dauerhafte Müdigkeit
  • Depressionen (siehe Depressionen durch Fructoseintoleranz)
  • Erschöpfung
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Nervosität / Unruhe
  • Reizbarkeit

Unspezifische Beschwerden

  • Abgeschlagenheit
  • Beklemmungsgefühle in der Brust
  • Gliederschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Stress, Angst bei sozialen Treffen
  • Unreine Haut

Weitere Intoleranzen

Da die Darmschleimhaut durch eine Fructoseintoleranz in Mitleidenschaft gezogen werden kann, in der Darmschleimhaut jedoch die Enzyme für die Verarbeitung von Laktose und Histamin beheimatet sind, kann eine Fructoseintoleranz auch zur Laktoseintoleranz oder Histaminintoleranz führen.

Keine Fructoseintoleranz?

Alle genannten Beschwerden können auch andere Ursachen haben, zum Beispiel Reizdarmsyndrom, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen oder schlimmstenfalls Darmkrebs. Die Ursache der Symptome sollte daher unbedingt abgeklärt werden.

 

Mehr zur Fructoseintoleranz:

Fructoseintoleranz
Fructoseintoleranz – Ursachen und Formen
Fructoseintoleranz – Symptome
Fructoseintoleranz – Depressionen
Fructoseintoleranz – Folsäuremangel
Fructoseintoleranz – Zinkmangel
Fructoseintoleranz – Diagnose
Fructoseintoleranz – Fragebogen
Fructoseintoleranz – Behandlung
Fructoseintoleranz – Glucose
Fructoseintoleranz – Enyzme und Fructosin
Fructoseintoleranz – Zuckeraustauschstoffe wie Sorbit meiden
Fructoseintoleranz – Darmsanierung durch Probiotika
Fructoseintoleranz – Präbiotika vermeiden
Fructoseintoleranz – Ernährung
Fructoseintoleranz – Ernährung – Ohne Fructose ernähren
Fructoseintoleranz – Ernährung – Verträglichkeit testen
Fructoseintoleranz – Gesund ernähren
Haushaltszucker trotz Fructoseintoleranz?


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Haushaltszucker trotz Fructoseintoleranz? Dürfen Menschen mit Fructoseintoleranz Haushaltszucker verzehren? Die Antwort lautet: in...
  2. Fructoseintoleranz Fragebogen Beschwerden Ja Nein Aufstoßen     Bauchschmerzen (im Oberbauch)...
  3. Fructoseintoleranz Glucose Glucose (Traubenzucker) kann die Verdauung von Fructose (Fruchtzucker) begünstigen. Wenn...
  4. Fructoseintoleranz – Behandlung Heilbar ist die Fructoseintoleranz nicht. Behandelbar ebenfalls nur bedingt: es...
  5. Fructoseintoleranz – Präbiotika vermeiden Präbiotika sind heute Teil vieler Nahrungsmittel. Unter Präbiotika versteht man...

Dein Kommentar

*