});

Feigwarzen

Feigwarzen (spitze Kondylome, Condylomata acuminata) gehören zu den häufigsten, durch Viren ausgelösten Geschlechtskrankheiten weltweit. Sie werden, wie eine vielzahl anderer Erkrankungen durch HPV (humanes Papillomavirus) verursacht, der in mehr als 100 Varianten bekannt ist. Die Krankheit ist ansteckend und kann beim Geschlechtsverkehr übertragen werden.

Bei Feigwarzen handelt es sich um gutartige Haut- oder Schleimhauttumore.

Das humane Papillomavirus (HPV) kann neben den klassischen Feigwarzen und anderen Warzen im Genitalbereich auch Hautwarzen außerhalb der Genitalien hervorrufen.

Feigwarzen treten überwiegend am Penis, an der Scheide und an den Schamlippen auf und sind daher auch als „Genitalwarzen“ bekannt. Sie können allerdings auch in der Harnröhre, am Enddarm oder im Analkanal auftreten, seltener auch am Gebürmutterhals.

Die Beschwerden sind eher gering, daher wird eine Feigwarzen-Infektion häufig übersehen. Da sich die Warzen im Genitalbereich ausbreiten können und schlimmstenfalls sogar zu Vorstadien von oder tatsächlichen bösartigen Tumoren (Karzinomen) entwickeln, ist ein Erkennen und die Behandlung wichtig – auch, wenn die Symptome zunächst nicht immer Anlass geben, den Arzt aufzusuchen. Bei Gebärmutterhalskrebs lässt sich zum Beispiel in fast 100 Prozent der Fälle auch der HPV-Virus nachweisen, der ja auch für die Feigwarzen verantwortlich ist.

Behandelt werden die Warzen – wie alle Warzen – entweder mit Zytostatika oder Trichloressigsäure, oder per Vereisung (Kryotherapie), Laser oder Elektrotherapie. Chrirgisch entfernt werden die Feigwarzen nicht, da erstens Narben einstehen und die Warzen zweitens meist bald darauf erneut auftreten.

Mehr dazu unter

Feigwarzen
Feigwarzen – Ursachen und Verbreitung
Feigwarzen – Symptome und Feigwarzen-Bilder
Feigwarzen – Diagnose
Feigwarzen – Behandlung
Feigwarzen vorbeugen
 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Feigwarzen – Symptome Feigwarzen zeigen sich als vorerst einzelne oder fleckenartig verteilte, flache,...
  2. Feigwarzen Bilder Feigwarzen-Bilder ersetzen zwar keine ärztliche Diagnose, können euch aber einen...
  3. Feigwarzen – Behandlung Die Behandlung von Feigwarzen hängt davon ab, wie groß sie...
  4. Feigwarzen – Diagnose Wie werden Feigwarzen diagnostiziert? In den meisten Fällen reicht dem...
  5. Feigwarzen vorbeugen Feigwarzen bzw. die dafür verantwortlichen HPV-Viren werden insbesondere durch sexuelle...

Eine Antwort zu “Feigwarzen”

  1. SabineG sagt:

    Tja entwerder man hats oder man hat es nicht!

    Ich glaube mein Frauen Arzt hat gar keine Ahnung was er redet!

    Seine Aussage es Wuchert bei mir da unten..!

    Und siehe da (spiegel und Taschenlampe)…der schock sitzt tief!

    Ich weiß nicht ob diese Komischen Abstehenden warzen in der Scheide genau am rand der innren Scharmlippen Stielwarzen sind und zum HPV gehören!?

    Es Könnte sein das ich schon Seid geburt aus das habe!
    Ich habe mir zb nie gedanken über mein Anus gemacht…!!!

    Stielwarze hoch neun die mutter aller mütter *grins*
    Da ich nie zum Frauen arzt gegangen bin und die Antibabypille Abgesetzt habe trat ein Problem nach dem anderen auf!

    Übermäßig Akne auf dem Rücken gefolgt dann im Gesicht!
    Ober kracher das ich so gelbe kleine Punkte unter der haut meiner Ober-Lippe habe… dass ins innere der wange sich verbreitet hat!

    ob es auch HPV ist weiß ich nicht!

    Habe am 4.3 jetzt kommenden ein termin in Göttingen und ich Quetsch die gute frau mal aus ob die ober-lippe auch infiziert ist…

    Nichts desto trotz!
    Ich habe mir auch Piercing stechen lassen… ich habe villeicht auch daran gedacht ob es davon Käme…
    aber die nette frau hatte alles Desinfiziert !!! (auch Gummi Handschuhe getragen)!

    Zur zeit versuche ich mit Hausmittel diese Lästigen Biester los zu werden!

    Vorher waren sie rosafarben und durch das Teebaumöl wird alles weiß und es Blättert sich so Hautschuppen ab…

    ich bin guten willens und hoffe das es ein zeichen der wirkung ist!
    aber ich muss die Ärztin fragen was es mit den komischen Stielwarzen auf sich hat…

    Ab und zu muss ich lachen, weil ich mir dann denke mir kommt ein Alien unten raus gekrabbelt juchu!
    Nichts desto trotz ist damit nicht zu Spaßen!

    Sowas kann man keinen Erzählen ohne das sich die leute vollkommen von einen abwenden!

    ich habe auch einen mann…
    und er möchte sich nicht mal untersuchen lassen…
    ich frage mich ob er keine angst hat sich bei mir angesteckt zu haben!?

    er meint da ist nicht ect… aber ich möchte gerne das es was in das Labor schicken lässt!
    Vorsicht ist besser als Nachsicht!

    Ich selber bin 22 jahre alt und werde 23!

    ich habe auch schon über die Wisch-Infektion über fremde Handtücher gelesen!

    villeicht hätte ich niemal zusammen ein handtuch mit meinen mann haben sollen…
    ich habe mich auch nie krank gefühlt oder sonst irgendwie!

    Seid dem die Diagnose kam juckt es unten… War sonst nie so *grins*

    Und allwissend war er auch nicht… ich weiß jetzt nicht ob ich mehrere viren hatte hmm kann mir das auch nicht merken alles was er mir sagt!
    ja laser OP oder Chirugisch entfernen lassen…???

    hmmm was nehme ich da bloß… wohl klar Laser OP oder!
    weil durch blutung die dinger immer wieder kommen…

    Naja erst mal Probiere ich mein Teebaumöl bis zum angesagten Termin aus!
    Na die frau freut sich bestimmt über lose Hautpartikel!
    Sieht aus wie ein schneeteppich durch die Teebaumöl Therapie!

    Ich bin guten willens… Eine frau hat die Biester nur durch Teebaumöl weg bekommen…
    auch wenn es eine langwierige sache ist!
    man kann es ja versuchen!

    Ich hoffe ich konnte bisschen Mut schöpfen und kopf hoch an die HPV infizierten ihr seid nicht alleine!

    ich lebe auch damit und höre mir jeden tag von meinen mann diese netten Austin Power wartzen witze an ;-) (herrlich)!

    Ich stehe drüber… was soll man machen haha :)

    Eins darf man nicht vergessen! es ist alles kopf sache!
    immer Positiv denken das auch Hausmittelchen helfen :)

    und wenn das nichts bringt einfach nochmal zu einen richtigen facharzt gehen der auch wirklich ahnung davon hat…

    Heute wird es schon als normal dar gestellt…
    Ich glaube manche wollen einfach nicht helfen…

    Der Arzt sah mich an als sei es meine schuld!
    ob der Virus nun über dreck oder Handtuch meines mannes oder über zusammen Baden gekommen ist… Spielt keine rolle!
    Ich lasse mir von meinen Frauen Arzt nicht unterstellen das ich fremd gehe und partner wechsel habe… wo sind wir den heute!?

    Ein Patient möchte genauso respecktvoll behandelt werden wie jeder andere Patient auch!
    ich Hasse es wenn Ärze einen wie ein Nichts ansehen… Sie sollen den kranken gefälligst helfen!!!

    so nun ja… habe viel über mich und mein HPV erzählt!
    ich hoffe das meine Hausmittelchen Anschlagen und ich villeicht einer OP entkommen kann… (da ich sehr große angst habe!)

    Villt müssen diese Stielwarzen entfernt werden das wird sie mir glaube ich sagen! aber ich habe angst wegen narben und verbrennungen…
    weil es ja schleimhaut ist…
    da Fühlt man sich nicht gerade gut bei…

    Danke fürs lesen!

Dein Kommentar

*