});

Erysipel (Wundrose)

Beim Erysipel (Wundrose) handelt es sich um eine Bakterieninfektion der Haut. Kleine Hautverletzungen dienen als Eintrittspunkt von Bakterien (vor allem A-Streptokokken) in die Lymphgefäße der Haut. Von dort aus breiten sie sich aus, größere Entzündungen der Haut sind die Folge.

Das Erysipel tritt überwiegend bei Erwachsenen auf. Etwa jeder tausendste Deutsche leidet jährlich unter der Hauterkrankung. Besonders anfällig sind Menschen mit geschwächtem Immunsystem, wie bei:

  • AIDS
  • Diabetes
  • Durchblutungs-störungen
  • Autoimmun-erkrankungen
  • Alkoholikern
  • Älteren Menschen

Befallen sind von einem Erysipel insbesondere Beine, Arme und Gesicht, der letztere Fall wird auch als Gesichtsrose bezeichnet. Auf der betroffenen Haut entwickeln sich innerhalb einiger Stunden bis Tage scharf begrenzte, flammenförmige Rötungen auf der Haut, die schmerzen, spannen und anschwellen kann. Zudem sind die Lymphknoten oft angeschwollen, Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schüttelfrost können dann mit den Symptomen auf der Haut einhergehen.

Die Erysipel-Diagnose erfolgt anhand der Betrachtung der Haut und einer Untersuchung des Bluts. Dabei achtet der Arzt auch auf die Eintrittsstelle der Erreger und reinigt diese gründlich.

Behandelt wird die Wundrose mittels eines Antibiotikums wie Penicillin, das zunächst intravenös, also per Injektion über die Vene verabreicht wird, in den Folgetagen als Tablette, sofern die Infusion bereits erste Wirkungen gezeigt hat. Sind die Arme oder Beine betroffen, müssen die Patienten die jeweiligen Extremitäten erhöht lagern und kühlen.

Eine rechtzeitige Therapie ist wichtig, um schwerwiegende Komplikationen wie eine Blutvergiftung oder Venenentzündung zu verhindern.
 

Weiter zu:

Erysipel (Wundrose)
Erysipel (Wundrose) – Ursachen
Erysipel (Wundrose) – Symptome
Erysipel (Wundrose) – Diagnose
Erysipel (Wundrose) – Behandlung
Erysipel (Wundrose) vorbeugen


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Erysipel (Wundrose) – Behandlung Wichtigste Maßnahme der Erysipel-Behandlung ist die Verabreichung von Antibiotika wie...
  2. Erysipel (Wundrose) – Diagnose Die Erysipel-Diagnose erfolgt anhand der Betrachtung der befallenen Haut durch...
  3. Erysipel (Wundrose) – Ursachen Die Erysipel(Wundrose)-Ursachen liegen in einer Öffnung der Haut, in die...
  4. Erysipel (Wundrose) vorbeugen Menschen mit einem erhöhten Erysipel-Risiko aufgrund eines geschwächten Immunsystems müssen...
  5. Erysipel (Wundrose) – Symptome Wichtigstes aller Erypsel-Symptome ist eine Entzündung der Haut. Das Erypisel...

Dein Kommentar

*