});

Entstehung der Allergie

Einer allergischen Veranlagung geht eine Sensibilisierung voraus. Stimuliert durch ein bestimmtes Allergen (z.B. eine Pollenart, ein Nahrungsmittel, ein Insektenstich), ordnet das Immunsystem das Allergen als feindlich ein und setzt damit  Schritte in Gang, die im weiteren Verlauf zu einer Allergie führen.

Im zweiten Schritt produzieren Plasmazellen IgE-Antikörper (Immunglobuline) gegen das Allergen, die sich wiederum auf der Oberfläche von Abwehrzellen wie den Mastzellen und den basophilen Granulozyten ablagern. Vereinfacht gesagt dienen sie damit als eine Art Alarmsystem, welches anschlägt, wenn das Allergen dem Körper ein weiteres Mal zugefügt wird.

Kommt es nun zum Zweitkontakt mit dem Allergen (Allergen und IgE-Antikörper verbinden sich), schütten die Mastzellen große Mengen an Histamin aus, welches dann zu den typischen allergischen Reaktionen wie Atemwegsverengung und Hautausschlägen führen kann.

 

 

Hier gibt’s weitere Informationen zum Thema Allergie


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Typ 1-Allergie Die Typ-1-Allergie oder Soforttyp-Reaktion ist eine Allergie, deren Reaktion in...
  2. Allergie-Symptome Wie entsteht eine Allergie? Was genau passiert in meinem Körper?...
  3. Erdnuss-Allergie Verbreitung und Symptome In den USA sowie in vielen...
  4. Lanolin-Allergie Verbreitung und Symptome Lanolin besteht aus Wollfett, welches aus geschorener...
  5. Soja-Allergie Verbreitung und Symptome Die Sojabohne ist eine Ölpflanze, sie ist...

Dein Kommentar

*