});

Ekzeme kühlen

Ekzeme gehen oft mit einem starken Juckreiz einher, teilweise auch mit Brennen, Stechen oder Schmerzen. Kalte Kompressen können kurzfristig helfen, trocknen die Haut aber aus. Trockene Haut fördert jedoch Ekzeme und ist die Ursache für ein „Austrocknungsekzem“ (asteatotisches Ekzem).

Lotionen mit Menthol, Phenol, Kampfer und verschiedene pflanzliche Gemische lindern die Beschwerden ebenfalls, ohne die Haut auszutrocknen.

Auf aufgekratzte, wunde Hautpartien sollten diese Mittel nur mit Vorsicht aufgetragen werden, da sie ein Brennen verursachen können.

Was sonst noch gegen Juckreiz hilft, erfahrt ihr in unserem Special: Juckreiz.
 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Juckreiz beim Kind lindern – Kühlen Kühlen gehört zu den wichtigsten Maßnahmen gegen Juckreiz. Kurzfristig sind...
  2. Capsaicin gegen Ekzeme Capsaicin ist ein Bestandteil des Cayennepfeffers. Es hat sich als...
  3. Antihistaminika gegen Ekzeme Antihistaminika blockieren die Ausschüttung von entzündungswirksamen Substanzen (Histamin) im Körper,...
  4. Antiseptika gegen Ekzeme Antiseptika und antimikrobielle Mittel werden eingesetzt, wenn die Ekzeme gemeinsam...
  5. Chinesische Kräutermedizin gegen Ekzeme Auch wenn in umfassenden Studien kein Nachweis für die Wirksamkeit...

Dein Kommentar

*