});

Duschen nach Solarium?

Duschen nach dem Solarium – verhindert es die Bräune oder ist das ein Mythos?

Seit vielen Jahren hält sich der Mythos, man solle nicht nach dem Aufenthalt im Solarium duschen, weil dies den Bräunungserfolg mindern würde. Durch das Wasser würde die Haut abgekühlt und das Melanin könne nicht mehr bräunen, so die Anhänger dieser Theorie.

Diese Theorie ist falsch. Die Bräune entsteht „in der Haut“ und hat nichts mit der Kühlung der Haut zu tun, sie kann auch nicht „abgewaschen“ oder mit dem Handtuch abgerubbelt werden. Weder der Haut, noch der Bräunung schadet eine Dusche. Ganz im Gegenteil, wer sich schon auf die Sonnenbank legen will, sollte sich danach duschen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen.

Duschen nach dem Solarium ist daher bedenkenlos möglich.

Direkt vor dem Solarium hingegen sollte man eher nicht duschen. Der Grund: die Haut bildet normalerweise Substanzen, die sie teilweise gegen schädigende UV-Strahlen schützen. Beim Waschen und Abtrocknen der Haut können diese Substanzen durchaus abgespült werden. Die Haut verliert somit an hauteigenem Strahlenschutz, Sonnenbrände und andere Hautschäden sind dann wahrscheinlicher.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Solarium und Sonnencreme? Soll man im Solarium Sonnencreme auftragen – oder verhindert man...
  2. Trockene Haut – Heiß oder kalt duschen? Heiße Duschen sollten bei trockener Haut vermieden werden, da sie...
  3. Trockene Haut nach dem Duschen muss nicht sein Wasser kann die Haut beim Duschen oder Baden austrocknen. Als...
  4. Solarium gegen Schuppenflechte? Die in Sonnenstudios verwendeten Sonnenbänke sind nicht zur Behandlung der...
  5. TCM-Ernährung beim Kind Weil Kinder schneller aus dem Gleichgewicht geraten, da Yin und...

Kommentare sind geschlossen.