Dornwarzen am Fuß

Manchmal schmerzhaft und sehr hässlich, erscheinen Dornwarzen bzw. Warzen am Fuß als kleine Läsionen auf der Fußsohle, bisweilen auch auf den Zehen. Im frühen Stadium sehen sie wie kleine schwarze Punkte aus, werden aber im Laufe der Zeit bräunlich oder gräulich. Durch unser Gewicht werden Dornwarzen tief in die Haut eingedrückt, weshalb sie beim Laufen oftmals schmerzen.

Wichtig ist es, Dornwarzen so früh wie möglich zu behandeln, so dass sie sich nicht ausbreiten können. Dies fängt bei guter Fußhygiene schon an – vermeiden Sie es, barfuß in öffentlichen Bereichen zu laufen (auch im Hinblick auf die Vermeidung von ), und halten Sie Ihre Füße immer sauber und trocken.

Ursachen von Dornwarzen am Fuß 

Fuß-Warzen sind harte Warzen, die auf den Fußsohlen wachsen und Schmerzen verursachen können. Patienten berichten von einem Gefühl, als wenn man auf kleinen spitzen Steinen oder Dornen laufen würde. Sie werden vom menschlichen Papillomvirus hervorgerufen und werden von einer Person zur nächsten verbreitet.

Die Viren, die Warzen am Fuß verursachen, verbreiten sich am besten in warmer und feuchter Umgebung wie z.B. in Duschkabinen, in der Sauna oder in Schuhen. Dabei können die Viren mehrere Monate lang überleben, ohne einen Wirt gefunden zu haben.

Fußwarzen können einzeln, oder in Gruppen von mehreren Warzen auftreten (siehe auch Bilder von Dornwarzen).

Die Warzen-Viren können durch kleine Schnitte in der Haut, Hautabschürfungen oder Risse in der Fußsohle im Fuß einnisten. Wenn eine Person, die Dornwarzen hat, barfuß über den Boden läuft, können Virus-Partikel abfallen und einen weitere Person befallen, wenn diese auch über die gleiche Stelle läuft.

Und selbst durch das Benutzen des gleichen Handtuchs, mit dem sich die Füße abgetrocknet wurden, kann eine Ansteckung mit Warzen am Fuß hervorrufen.

Symptome von Dornwarzen

Nur wer seine Füße regelmäßig untersuchen lässt kann Dornwarzen frühzeitig erkennen. Ansonsten merkt man die Warzen am Fuß erst wenn sie beim Laufen schmerzen. Erkennen lassen sich die Warzen an ihrer zumeist runden Form, ihrer rauen Oberfläche und ihrem wundartigen Gefühl.

Die betroffenen Stellen werden manchmal mit Gerstenkörnern oder Schwielen verwechselt – es gibt aber einige wichtige Unterscheidungsmerkmale: Fuß-Warzen besitzen einen oder mehrere schwarze Punkte, dies sind geronnene Blutgefäße.

Im Gegensatz dazu sind Schwielen einfarbig. Desweiteren sind Warzen am Fuß zur umliegenden Haut klar abgegrenzt und haben eine unregelmäßige Oberfläche, wohingegen Schwielen weniger abgegrenzt sind und eine weiche Oberfläche haben.

Siehe auch Warzenarten – Bilder.

Dornwarzen am Fuß – Behandlung

Wenn Sie Dornwarzen haben, ist dies trotz der möglichen Schmerzen absolut kein Grund zu Besorgnis. Diese Fuß-Warzen sind gutartige, nicht mit Krebs in Verbindung stehende Geschwülste, wogegen es eine ganze Menge Behandlungsansätze gibt.

In den meisten Fällen ist eine Kombination von rezeptfreien Warzen-Mittel in Verbindung mit Hausmitteln der beste Ansatz die Dornwarzen loszuwerden. Insbesondere Mittel, die Salicylsäure oder Milchsäure enthalten, können Dornwarzen beseitigen. Auf den betroffenen Stellen häufig aufgetragen, greifen diese Mittel die Warzen-Viren an und entfernen die Warze innerhalb weniger Tage oder Wochen.

Kinder (Siehe auch: Dornwarzen bei Kindern) und Immunschwache sind besonders anfällig für den Warzen-Virus Papillom, weshalb besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden sollten: Gutes, geschütztes Schuhwerk tragen, insbesondere in Bereichen mit vielen anderen Menschen wie Umkleiden, Schwimmbäder und andere feuchte und warme Plätze.

In vielen Fällen verschwinden die Warzen nach ein paar Wochen oder Monaten von selbst und müssen nicht behandelt werden. Wenn die betroffenen Stellen allerdings über Monate hinaus beim Laufen Schmerzen verursachen, ist der Besuch beim Arzt ratsam.

Siehe auch Dornwarzen Hausmittel.

Chirurgische Behandlung von Dornwarzen

Kyrotherapie (Warzen Vereisung) – hierbei werden Warzen mit flüssigem Stickstoff oder Lachgas abgefroren.

Auch die Elektrochirurgie kann Hilfe bei Dornwarzen bringen – hierbei wird eine elektrisch geladene Nadel in die Mitte der Warze gesteckt, diese zum Kochen gebracht und dann ausgeschabt.

Laserchirurgie ist ein weiterer Ansatz, wobei Laser die Blutgefäße in der Dornwarze „verbrennt“, diese abstirbt und schließlich abfällt. Man muss jedoch bei diesen Methoden anmerken, dass sie z.T. sehr schmerzhaft sein können und möglicherweise mehrere Male durchgeführt werden müssen.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Dornwarzen bei Kindern Dornwarzen bei Kindern zeigen sich – genau wie bei Erwachsenen...
  2. Dornwarzen Bilder Dornwarzen (Fußsohlenwarzen) sind Flache Warzen, die sich an den Fußsohlen...
  3. Dornwarzen – Hausmittel Dornwarzen-Hausmittel können eine Alternative zur chirurgischen Entfernung der Dornwarze beim...
  4. Stechwarzen Stechwarzen (Dornwarzen, Fußwarzen, Verrucae plantaris) sind Warzen, die an den...
  5. Dornwarze Die Dornwarze ist eine Warze, die an den Fußsohlen auftritt....

Kommentare sind geschlossen.