});

Dellwarzen

Dellwarzen (Mollusken) treten meist bei Kindern auf. Hervorgerufen werden sie durch eine Hautinfektion mit dem Virus „Molluscum-contagiosum“. Eine Dellwarze zeigt sich als kleine, das heißt stecknadel- bis erbsengroße, hautfarbene Warze, die in der Mitte leicht eingedellt ist – daher auch der Name.

Dellwarzen und der verursachende Virus sind hochansteckend und können durch direkten Körperkontakt, durch sexuellen Kontakt, sowie in Schwimmbädern oder im häuslichen Bereich übertragen werden. Ein Schutz vor der Übertragung der Krankheitserreger ist kaum möglich. Sind Infektionen mit dem Molluscum-contagiosum bekannt, sollten Infizierte, wenn möglich, für einige Zeit gemieden werden. Zumindest aber sollte Hautkontakt vermieden werden.

Besonders anfällig sind Menschen mit Neurodermitis sowie mit einem geschwächten Immunsystem, zum Beispiel im Rahmen von HIV-Infektionen oder aufgrund von Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken (häufig nach Organtransplantationen verabreicht, aber auch bei verschiedenen Hautkrankheiten zum Beispiel während einer Behandlung mit Cortison).

In der Regel vergehen zunächst einige Tage bis Monate, bis die Virus-Infektionen zu Dellwarzen führt.

Typischerweise treten diese bei Kindern auf:

  • im Gesicht, auch an den Augenlidern
  • am Hals
  • an den Achseln
  • im Genitalbereich

Erwachsene hingegen haben die Dellwarzen meist ausschließlich im Genitalbereich.

Die Behandlung einer Dellwarze beschränkt sich meist auf die Entfernung des betroffenen Hautbereichs. Dabei kommt eine örtliche Betäubung (seltener Vollnarkose) sowie ein sogenannter „scharfer Löffel“ zur Warzenentfernung zum Einsatz. Alternativ kann die Warze auch mit einem Laser abgetragen oder vereist werden (Kryotherapie). Bei leichteren Formen werden manchmal zunächst Cremes und Salben ausprobiert, die die Warzen ebenfalls beseitigen sollen.

Wer ein intaktes, kräftiges Immunsystem hat, muss oftmals gar nicht behandelt werden, die Dellwarze geht dann von allein zurück. Kleine Kinder und Menschem mit herabgesetzten Abwehrkräften werden aber in den meisten Fällen gleich ärztlich behandelt.

Mehr zum Thema unter

Dellwarzen
Dellwarzen – Ursachen
Dellwarzen – Symptome und Dellwarzen Bilder
Dellwarzen – Diagnose
Dellwarzen – Behandlung
Dellwarzen vorbeugen
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Dellwarzen – Ursachen Die Ursache von Dellwarzen ist eine Haut-Infektion mit dem ansteckenden...
  2. Dellwarzen – Symptome Dellwarzen (Mollusken) treten einige Tage bis Monate nach der Infektion...
  3. Dellwarzen vorbeugen Da Dellwarzen und die verantwortlichen Krankheitserreger, die „Molluskum contagiosum“-Viren, hoch...
  4. Dellwarzen bei Kindern Dellwarzen bei Kindern sind höchst ansteckende Hauterkrankung. Dabei handelt es...
  5. Dellwarzen – Diagnose Dellwarzen (Mollusken) lassen sich aufgrund ihres typischen Erscheinungsbildes meist schnell...

Dein Kommentar

*