});

Daosin Nebenwirkungen

Daosin (Diaminooxidase) ist ein Enzym, das der Körper zum Verarbeiten von Histamin benötigt. Menschen mit einer Histaminintoleranz mangelt es an dem Enzym, in diesem Fall kann es zusätzlich in Tablettenform eingenommen werden, um die Symptome einer Histaminintoleranz in Schach zu halten.

Wichtig: Daosin wirkt nur, wenn es vorbeugend, also vor einer histaminreichen Nahrung eingenommen wird. Einmal in den Körper gelangtes Histamin kann durch die Einnahme der Enzyme nicht mehr „abgefangen“ werden.

Hat Daosin Nebenwirkungen?

Die Nebenwirkungen von Daosin (wie zum Beispiel in Daosin vom Hersteller Sciotec) halten sich aus einem einfachen Grund stark in Grenzen: es ist, wie beschrieben, ein Stoff, der genau so im menschlichen Körper vorkommt. Die Enzyme für die Präparate werden zwar aus Schweinenieren gewonnen, dies ändert aber nichts an der allergenfreien, komplett verträglichen Beschaffenheit von Daosin.

Empfohlen wird eine Höchstmenge von 8 Kapseln Daosin am Tag. Ob bei einer Überdosierung wirklich Nebenwirkungen drohen, ist nach unserem Kenntnisstand bisher nicht getestet wurden. Auf übermäßig hohe Daosin-Dosen sollte man aber auch schon aus finanziellen Gründen verzichten. Ab einer gewissen Menge des Enzyms wird das gesamte über die Nahrung aufgenommene Histamin ausreichend gut verdaut, Symptome im Magen-Darm-Bereich treten dann keine mehr auf.

Die einzige Daosin-Nebenwirkung, die vielleicht relevant sein könnte, kann man der ABDA Datenbank entnehmen. Dort heißt es: „Vorsicht bei hereditärer Fructose oder Sorbitintoleranz“.

Wann Daosin nicht hilft

Bei einer Histaminintoleranz werden andere Medikamente weniger gut vertragen, da durch diese Histamin freigesetzt wird. Hierzu zählen:

  • Gewebshormone
  • Opiate (starke schmerzstillende Mittel)
  • Muskelrelaxantien
  • Plasmaexpander
  • Röntgenkontrastmittel

Da Daosin nur gegen von außen aufgenommene Histamine wirkt, nicht aber gegen die vom Körper selbst freigesetzten, können diese Nebenwirkungen durch das Enzym nicht beseitigt oder gelindert werden.

Das gilt auch für Histamin, das durch eine allergische Reaktion oder aufgrund von in der Nahrung enthaltener Histaminliberatoren ausgeschüttet wurde.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Daosin Daosin ist ein diätisches Lebensmittel für Menschen mit einer Histamin-Intoleranz....
  2. Medikamente gegen Histaminintoleranz Wer unter Histaminintoleranz leidet, hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten: entweder er...
  3. Histaminintoleranz – Hemmung der DAO DAO steht für Diaminoxidase und ist ein Enzym, das das...
  4. Biogene Amine Histamin ist ein biogenes Amin. Es wird, ebenso wie alle...
  5. Histaminintoleranz – Magen-Darm-Infekt DAO, die Diaminoxidase, ist ein Enzym, das das Histamin im...

2 Antworten zu “Daosin Nebenwirkungen”

  1. Anne sagt:

    Da Daosin viel Vitamin C enthält, leider nur 7% Dao, reizt es den Darm in einer unglaublichen Weise. Die herstellenden Firmen reden sich heraus, Vitamin C wäre gut bei einer Histaminintoleranz. Das schrieben mir die Biochemiker.
    Ich persönlich sehe es nur als Geldmacherei. Weder mein Sohn, der Vitamin C verträgt, noch ich haben eine positive Wirkung bemerkt.
    Vielleicht würde sich in der Zusammensetzung etwas ändern, wenn ganz viele Leute die Firmen anschreiben würden.
    Könnte durchaus sein, dass, wenn mehr Dao in einer Tablette oder Kapsel wäre, auch eine positive Wirkung erzielt würde. Ich frage mich, bei der geringen Daomenge, was so teuer bei der Herstesein soll.

  2. Claus sagt:

    Hier wird alles wichtige kurz und einfach erklärt! Ich nehme auch Daosin und komme gut damit zurecht.

Dein Kommentar

*