});

Cinnabaris

Cinnabaris ist ein homöopathisches, schleimlösendes Mittel. Angewendet wird Cinnabaris unter anderem bei chronischen oder wiederkehrenden Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Weitere Bezeichnungen: Zinnober, Rotes Quecksilbersulfid
Stoffart: Mineralsalz
Typische Potenzen: D3 bis D12

Bei Cinnabaris handelt es sich um eine Verbindung aus Quecksilber und Schwefel. Gewonnen wird das Mittel aus dem rotbraunen Gestein Cinnabarit, bei der Herstellung des homöopathischen Mittels sollte die Substanz aus dem Gestein in möglichst reiner Form verwendet werden. Cinnabarit kommt an heißen Quellen und Vulkanöffnungen vor und ist ein sehr weiches Mineral.

Wann wird Cinnabaris angewendet?

Typische Leitsymptome für den Einsatz des Homöopathikums sind:

  • Häufige Stirnkopfschmerzen
  • Klopfempfindliche und druckempfindliche Nebenhöhlen
  • Starker Druck auf die Nasenwurzel
  • Verstopfte Nase mit in den Rachen fließendem, dicken Sekret
  • Stumpfe Kopfschmerzen über den Augenbrauen
  • Nächtliche Mundtrockenheit
  • Schleimauswurf
  • Warzen oder Hautknötchen auf den Schienbeinen oder an den Genitalien

Typischerweise wird das Leiden durch frische Luft und Sonne. Eine Verschlechterung tritt ein bei Feuchtigkeit und Berührung.

Hauptanwendungsgebiete sind:

  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Schnupfen
  • Kopfschmerzen in der Stirn

Weiterhin kommt Cinnabaris zum Einsatz

  • Heuschnupfen mit krampfhaften Niesen Druck an der Nasenwurzel
  • Rachenbeschwerden
  • Augenentzündung
  • Ischias
  • Durchfall
  • Gicht
  • Mandelbeschwerden
  • Nasenbluten
  • Juckreiz

Als Hausmittel wird Cinnabaris zudem zur Therapie von Warzen und Kondylomen eingesetzt.

Wie wird Cinnabaris angewendet?

Die Cinnabaris-Globuli werden in den Potenzen D3 bis D12 eingesetzt. Die Ampullen in den Potenzen ab D8. Bei Hauterkrankungen werden hohe Potenzen ab C5 verwendet.

Bis einschließlich D3 ist das homöopathische Mittel verschreibungspflichtig.

Die genaue Anwendung richtet sich nach der Art und Schwere der Erkrankung.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Rosacea – Homöopathie Rosacea (Rosazea) mit Homöopathie zu behandeln ist eine der zahlreichen...
  2. Gnaphalium Gnaphalium ist ein homöopathisches Mittel, das in Deutschland auch unter...
  3. Teebaumöl gegen Warzen Teebaumöl gegen Warzen – häufig als wirksames Hausmittel bezeichnet, doch...
  4. Loratadin Loratadin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Antiallergika, genauer:...
  5. Fettige Stirn – Was tun? Eine fettige Stirn glänzt unschön und tritt sehr häufig auf....

Kommentare sind geschlossen.