});

Cetirizin

Cetirizin ist ein Wirkstoff der Antihistaminika der zweiten Generation, mit dem allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, allergische Bindehautentzündung, allergische Ekzeme und Neurodermitis, Nesselsucht sowie Asthma behandelt werden. Cetirizin gilt neben dem Wirkstoff Loratadin als das am häufigsten verwendete Antihistaminikum in Tablettenform. Es ist aber auch als Saft und Tropfen erhältlich.

Wie wirkt Cetirizin?

Antihistaminika hemmen das Histamin, einen Botenstoff, der an den entzündlichen Prozessen und damit an den typischen Allergie-Symptomen beteiligt ist wie Juckreiz, Niesen, tränenden Augen oder Hautausschlag. Der Wirkstoff dockt sich an den Rezeptoren der Mastzellen an, noch bevor das Histamin die Chance dazu hat. Die Folge: die Allergie-Symptome bleiben aus.

Cetirizin kann sowohl als Notfallmedikament bei bereits vorhandenen Beschwerden verwendet werden, als auch regelmäßig zur Vorbeugung. Letzeres wird immer häufiger empfohlen und gilt sogar als deutlich wirkungsvoller als die bloße Einnahme im Notfall.

Nebenwirkungen

Das Medikament basiert auf einem Antihistaminikum der ersten Generation, dem Hydroxyzin. Als Antihistaminikum der zweiten Generation weist Cetirizin deutlich weniger Nebenwirkungen auf als die frühen Antihistaminika. Insbesondere macht das moderne Präparat weniger müde und benommen, sediert also nicht so stark wie die alten Mittel.

Einige Nebenwirkungen treten zwar auf, allerdings verhältnismäßig selten. Nur einer von einhundert Patienten klagt über Benommenheit, einen trockenen Mund, Kopfschmerzen oder Müdigkeit.

Cetirizin wird daneben jedoch – wie viele andere Antihistaminika auch – verdächtigt, Herzrhythmusstörungen auszulösen.

Cetirizin-Präparate

Folgende Antihistaminika beinhalten Cetirizin:

  • Cetirizin-Hexal
  • Ceririzin STADA
  • Zyrtec

Cetirizin für Kinder?

Immer mehr Kinder leiden unter allergischen Erkrankungen. Cetirizin ist für Kinder ab zwei Jahren zugelassen. Tut sich das Kind schwer bei der Einnahme, lohnt es sich vielleicht, Loratadin auszuprobieren, das es auch als  kinderfreundliche Brausetabletten in der Apotheke gibt.

Im jucknix Heuschnupfen-Special erfahrt ihr mehr über die Antihistaminika.


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Cetirizindihydrochlorid Cetirizindihydrochlorid ist ein Arzneimittel bestehend aus Cetirizin, einem Antiallergikum aus...
  2. Heuschnupfen Behandlung – Antihistaminika Antihistaminika sind Medikamente, die gegen den Stoff Histamin wirken, ihn...
  3. Loratadin Loratadin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Antiallergika, genauer:...
  4. Rezeptfreie Mittel gegen Heuschnupfen im Test Mittel gegen Heuschnupfen gibt es viele, darunter auch zahlreiche rezeptfreie....
  5. Terfenadin Terfenadin ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antihistaminika der...

Dein Kommentar

*