});

Bremer Nasensalbe

Bremer Nasensalbe ist ein Heilmittel für die Nase, eine Salbe, speziell abgestimmt auf die Anwendung an den Schleimhäuten der Nase. Die Bremer Nasensalbe gibt es als fertiges Präparat zu kaufen, kann aber auch selbst hergestellt werden. Hauptanwendungsgebiet sind zu trockene Nasenschleimhäute. 

Die Bremer Nasensalbe hat eine gelbe Farbe und wird aus folgenden Bestandteilen zusammengemischt:

Chlorhexidindiacetat 0,1 g
Propylenglycol 3,3 g
Mittelkettige Triglyceride 33 g
Wollwachs 100 g
Japanisches Heilpflanzenöl (JHP) 30 g (optional)

Sämtliche Inhaltsstoffe sind rezeptfrei erhältlich, sodass das Mittel problemlos selbst hergestellt werden kann – allerdings sollte die Anwendung der Salbe wegen des enthaltenen Chlorhexidindiacetat nur nach Rücksprache mit einem HNO-Arzt erfolgen.

Der Hauptbestandteil Wollwachs (Lanolin) ist ein Überfettungsmittel, das alternativ zu Vaseline verwendet wird. Der Stoff wird in Verbindung mit Kamillenextrakten auch als Basis zur Herstellung von Wundheilsalben wie Kamillosan eingesetzt. Wollwachs dringt sehr gut in die Haut und Schleimhautein und kann ein Vielfaches des Eigengewichts an Wasser binden und vermag so den Wasserhaushalt der Haut zu regulieren, zudem wird es kaum ranzig. Die hautpflegenden Eigenschaften des Lanolins macht man sich auch für die naturbelassene Heilwolle zunutze, die der Wundheilung dienen soll.

Bremer Nasensalbe – eine eingetragene Marke

„Bremer Nasensalbe“ ist eine beim Deutschen Marken- und Patentamt geschützte Wortmarke für die Klasse 05, eingetragen von Dr. Matthias Gantz am 01.08.2007 (Quelle: http://www.tmdb.de/de/marke/Bremer_Nasensalbe,DE30750522.html)

Tübinger Nasensalbe

Neben der Bremer Nasensalbe gibt es auch die Tübinger Nasensalbe, die vor allem nach chirurgischen Eingriffen angewendet wird und rezeptpflichtig ist. Diese Salbe enthält Salbeiöl, Hydrocortison, Otriven, Vitamin A Palminat, Dexpanthenol Salbe und Olivenöl und wird nach Operationen mittels Holzstäbchen in die Nase geführt, um Infektionen zu verhindern. So soll der Heilungsverlauf der Nase nach einem Eingriff unterstützt werden.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Nasensalbe Eine Nasensalbe ist eine Salbe zur Anwendung auf der Nasenschleimhaut....
  2. Mupirocin Mupirocin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Antibiotika, also...
  3. Hydrophile Salbe Hydrophile Salben („wasserliebende Salben“) sind eine Form der Arzneimittelzubereitung. Sie...
  4. Immunglobulin E (IgE) Bei Immunglobulin E (IgE, „IgE-Antikörper“) handelt es sich um Eiweiß,...
  5. EBENOL Salbe EBENOL Salbe ist ein Präparat, das von vielen Neurodermitis-Patienten genutzt...

Kommentare sind geschlossen.