});

Biofeedback-Therapie gegen Neurodermitis

Das Biofeedback (engl. Feedback = Rückkopplung) ist eine Therapieform, die messbare aber meist unbewusste Körperfunktionen "bewusst" machen will, zum Beispiel als Puls- oder Hirnstromkurve auf dem Monitor. Herzschlag, Blutdruck, Verdauung, Hirnströme und Hauttemperatur werden in Signale umgewandelt,  die der Neurodermits Patient sehen oder hören kann. So soll die Wahrnehmung des eigenen Körpers geschult werden (Welche Gedanken führen zu welchen Reaktionen im Körper?) und Entspannung von Anspannung besser unterscheidbar gemacht werden.

Anschließend soll der Patient selbst Wege finden, seinen Körper in angenehmere Zustände zu versetzen. Techniken zur Entspannung können durchgeführt werden und der Erfolg wird in Form einer tieferen Atmung oder einer geringeren Muskelanspannung am Biofeedback-Gerät sofort sichtbar.

Während bei Krankheiten wie Einnässen durch Blasenschwäche oder Migräne schon gute Erfolge verbucht werden konnten, ist die Auswirkung auf Neurodermitis noch nicht erforscht.

 

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Neurodermitis Behandlung und Therapie Es gibt viele verschiedene Ansätze der Neurodermitis Behandlung und die...
  2. Colon-Hydro-Therapie bei Neurodermitis Die Colon-Hydro-Therapie ist einer Weiterentwicklung der Darmspülung und wird heute...
  3. Knabberfisch-Therapie gegen Neurodermitis Die Knabberfisch-Therapie (oder Ichthyo-Therapie) hat ihren Ursprung in den heißen...
  4. COPD – Therapie Die Therapie der COPD setzt sich aus vielen Bausteinen zusammen....
  5. AHIT-Therapie gegen Neurodermitis, Asthma und Schuppenflechte AHIT steht für Autologe Immuntherapie. Mit AHIT sollen Krankheiten behandelt...

Dein Kommentar

*