});

Betagalen Creme

Betagalen Creme ist ein verschreibungspflichtiges Präparat zum Auftragen auf die Haut. Die Creme enthält ein stark wirksames Cortison (Wirkstoffklasse 3) – Betamethason. Hergestellt wird die Betagalen Creme von GALENpharma.

Das Produkt mit 1% Cortison ist erhältlich in den Packungsgrößen:

  • 10 Gramm (N1)
  • 25 Gramm (N1)
  • 50 Gramm (N2)
  • 100 Gramm (N3)

Die Inhaltsstoffe von Betagalen Creme sind die folgenden:

  • Betamethason  bzw. Betamethasonvalerat
  • Phenoxyethanol als Konservierungsmittel
  • Decyloleat
  • Cetylstearylalkohol
  • Cetomacrogol 1000
  • Propylenglycol
  • Dimeticon 20,
  • Citronensäure
  • Natriummonohydrogenphosphat-Dihydrat
  • Wasser

Anwendung

Betagalen Creme wird bei entzündlichen Hauterkrankungen, vor allem bei schwerer Schuppenflechte, verordnet und ist nur für Kinder ab 12 Jahren zugelassen.

Die Dosierung wird mit dem Arzt besprochen, meist muss die Creme zweimal täglich dünn auf die erkrankte Haut aufgetragen werden. Großflächig (mehr als 20% der Haut) darf Betagalen Creme nicht angewendet werden, weil das enthaltene stark wirksame Cortison sonst zu starken Nebenwirkungen im Körper führen kann.

Die Behandlungsdauer sollte drei Wochen nicht überschreiten, soll das Mittel doch längerfristig eingesetzt werden, sollten alle zwei Wochen Kontrollen beim Arzt stattfinden.

Welche Nebenwirkungen hat Betagalen Creme?

Die möglichen Nebenwirkungen resultieren einerseits aus dem Wirkstoff Cortison:

  • Verdünnte Haut
  • Störungen der Nebennierenrinde

Mehr dazu unter Cortison Nebenwirkungen.

Die anderen Bestandteile können zu Hautreizungen und allergischen Reaktionen wie Bläschenbildung, Brennen, Juckreiz und Rötungen führen, verantwortlich sind dafür meist das Cetystarylalkohol oder des Propylenglycol.

Wann Betagalen Creme nicht eingesetzt werden darf

Nicht angewendet werden darf das Medikament in folgenden Fällen:

  • Allergie gegenüber Wirkstoff oder anderem Inhaltsstoff
  • In der ersten Schwangerschaftshälfte
  • Bakterielle oder virusbedingte Hautkrankheiten, Infektionen, Mykosen
  • Cushing-Syndrom
  • Rosazea

In der Stillzeit kann sich das Cortison über die Muttermilch auf das Kind übertragen, insofern ist hier besondere Vorsicht und Rücksprache mit dem Arzt geboten.

In die Augen sowie in den Mund und auf Schleimhäute darf das Mittel nicht gelangen, ebenso ist es nicht für dünne Hautpartien wie im Gesicht, in den Achseln, in der Leistengegend und im Genitalbereich geeignet.

Erfahrungen

Tests von Anwendern der Betagalen Creme findet ihr unter anderem hier:

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Betagalen Betagalen ist ein verschreibungspflichtiges Medikament mit dem stark wirksamem Cortison...
  2. Rosiced Creme Rosiced Creme ist ein verschreibungspflichtiges Präparat gegen Rosacea (Rosazea, Altersakne,...
  3. Salicylsäure-Creme Salicylsäure-Cremes zählen zu den am häufigsten verordneten Medikamenten bei Akne....
  4. Imlan Creme Pur Imlan Creme Pur ist ein Präparat zur Hautpflege und zum...
  5. Ecural Fettcreme Ecural Fettcreme ist eine rezeptpflichtige Creme mit dem stark wirksamen...

Kommentare sind geschlossen.