Beifuss-Allergie

Beifuss-Allergie

Verbreitung und Symptome

Beifuß ist eine weit verbreitete Wildkräuter-Art, wird als Gemüse sowie als Heil- und Gewürzpflanze verwendet und ist 60 bis 120 cm hoch. Da ihre Blütezeit Juli bis September ist, sind Allergiker gegen Beifußpollen vor allem im Sommer von der Allergie betroffen. Die Beifußpollenallergie gilt als aggressivste Kräuterpollenallergie.

Viele Beifußpollenallergiker sind auch gegen verschiedenste Nahrungsmittel allergisch, und zwar in 16% aller Fälle. Allergiker gegen Sellerie sind so zum Beispiel mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% auch gegen Beifuß allergisch.

Symptome der Beifußpollenallergie zeigen sich vor allem durch Hautirritationen, Nesselsucht und Ekzembildung bei Neurodermitis.

Kreuzallergien

Existieren zu Sellerie Anis, Curry, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Artischocke, Estragon, Kamille, Wermut, Traubenkraut, Löwenzahn, Sonnenblume, Gänseblümchen, Margerite, Kartoffel, Paprika, Tomate, Gurke, Melone, grünem und schwarzem Pfeffer (-> Was sind Kreuzallergien?)

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest, den Radio-Allergo-Sorbent-Test (RAST) oder nasale Provokation. Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietests".

Therapie

Eine Hyposensibilisierung kann zu einer wirkungsvollen Reduktion der Sensibilisierung führen.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 

Bild: pixelio.de / knipseline


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Sellerie-Allergie Verbreitung und Symptome Sellerie ist in Mitteleuropa eines der...
  2. Beifuß-Sellerie-Gewürz-Syndrom Aus chemischer Sicht sind sich manche Allergene ähnlich, so dass...
  3. Ragweed-Ambrosia-Traubenkraut-Allergie Verbreitung und Symptome Ragweed, Traubenkraut oder Ambrosia werden als Synonyme...
  4. Senf-Allergie Verbreitung und Symptome Senf wird aus den Samenkörnern von...
  5. Karotten-Allergie Verbreitung und Symptome Die Karotte oder Möhre ist in...

Dein Kommentar

*