});

Bananen-Allergie

Bananen-Allergie

Verbreitung und Symptome

Bei der Banane handelt es sich um ein Typ I-Nahrungsmittelallergen, das heißt, eine Allergie des Softtyps, die in der Regel nach wenigen Minuten auftritt.

Die Banane hat ihren Ursprung in Südostasien. Größte Anbauländer heute sind Indien, mit rund 25 Prozent der Weltproduktion sowie China und die Phlippinen. Für den Export nach Mitteleuropa werden sie vor allem in Mittel- und Südamerika kultiviert.

Eine Nahrungsmittelallergie auf Bananen ist – trotz des beträchtlichen Konsums auf der Welt – eher selten. Als häufigste Allergiereaktion tritt das orale Allergiesyndrom auf, schlimmere allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock sind möglich aber eher selten.

Kreuzallergien

Kreuzallergien bestehen zu Latex, meist sind Allergiker erst gegen Latex allergisch, bevor die Allergie auf Bananen auftritt (siehe auch Latex-Frucht-Syndrom). Als weitere Kreuzallergene gelten Wassermelone, Kürbis, Kastanie, Avocado, Pfirsich, Mandarine und die Erdbeere. (->Was sind Kreuzallergien?).

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest, Scratchtest oder RAST. Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietest".



Therapie

Meiden von Bananen sowie deren Kreuzallergenen. Eine Hyposensibilisierung ist nicht möglich.

 

Was Du sonst noch gegen Allergien tun kannst erfährst Du unter Allergie Behandlung.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 

Bild: pixelio.de / uschi dreiucker


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Avocado-Allergie Verbreitung und Symptome Die Avocado gehört zur Familie der...
  2. Büromaterial-Allergie Verbreitung und Symptome In den meisten Fällen wird eine Allergie...
  3. Traubenkraut-Bananen-Melonen-Syndrom Aus chemischer Sicht sind sich manche Allergene ähnlich, so dass...
  4. Aprikosen-Allergie Verbreitung und Symptome Die Aprikose gehört zu den beliebtesten...
  5. Latex-Allergie Verbreitung und Symptome Als Latex bezeichnet man den Milchsaft tropischer...

Dein Kommentar

*