});

Asthma-Sprays können Wachstum hemmen

Eine Studie der Washington School of Medicine in St. Louis an über 1000 Kindern zeigt, dass bestimmte Asthma-Sprays das Wachstum von Kindern dauerhaft hemmen können. Die Kinder wurden vom Grundschulalter an bis ins Erwachsenenalter begleitet, Forscher maßen die Körpergröße der Studienteilnehmer regelmäßig.

Dabei geht um Medikamente mit dem Wirkstoff Budesonid. Bei Budesonid handelt sich sich um ein Kortikosteroid, das oft als Dauermedikament (im Gegensatz zu nur fallweise einzusetzenden Notfallmedikamenten) verordnet wird.

Diejenigen, die Budesonid-Sprays verwendeten, waren als Erwachsene 1,2 Zentimeter als die Asthma-Patienten, die einen anderen Wirkstoff oder ein Placebo einnahmen. Mädchen und Jungen waren davon gleichermaßen betroffen. Die Körpergröße der Eltern spielte keine Rolle dabei.

Bis dato nahm man an, dass eventuelle wachstumshemmenden Auswirkungen durch die Mittel nur von vorrübergehender Natur seien.

Die Forscher empfehlen dennoch nicht, die Mittel sofort unbedingt abzusetzen. Denn: Budesonid gilt als wirksames Mittel, das die Zahl schwerer Asthmaanfälle und notwendiger Klinikaufenthalte spürbar senkt und die Patienten zudem seltener zu Notfallsprays greifen müssen.

Stattdessen sollten Ärzte bei Kindern stets nur die jeweils niedrigste Dosierung des Wirkstoffs verordnen.

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Pulverinhalator – Asthma-Sprays Asthma-Sprays mit Pulverinhalator befördern den Wirkstoff als feines Pulver in...
  2. Dosieraerosol – Asthma-Sprays Dosieraerosole bestehen aus einem Behälter, der den Wirkstoff sowie ein...
  3. Anticholinergika hemmen auch Entzündungen Anticholinergika, eine Wirkstoff-Gruppe bei Asthma-Medikamenten, wird eingesetzt, um die glatte...
  4. Salbutamol zur Asthma-Behandlung Salbutamol ist ein ein verschreibungspflichtiger Wirkstoff aus der Gruppe der...
  5. Obst und Gemüse schützen vor Asthma Dass Obst und Gemüse gesund sind, ist nicht neu. Dass...

3 Antworten zu “Asthma-Sprays können Wachstum hemmen”

  1. Richard Friedel sagt:

    Es handelt sich um einen Gemeinplatz – die Bauchatmung hat eine gute Wirkung auf verengte Bronchien. Medikamente mit diesem Effekt wirken leider nur symptomunterdrückend. Also zurück zur Natur, denke ich.! Siehe Lungenärzte im Netz Link http://tinyurl.com/bu7dose.

    Zur Zeit ist das Ungleichgewicht zwischen Wissensmangel und dem großen handlungsumfang besorgniserregend. Man schämt sich, dass die Ursache von Asthma unbekannt ist, die Tatsache, dass das Lehren der Bauchatmung für Ärzte nicht gewinnträchtig ist, soll nicht ein Problem für unsere Gesundheit sein.

    LG, Richard Friedel, Starnberg

  2. Richard Friedel sagt:

    Für die Massage gegen Asthma aiehe https://www.youtube.com/watch?v=PiSq-WnMXjs
    Für die Unbedenklichkeit siehe http://www.sciencedirect.com/science…11766014000231 Der Punkt GV26 (zwischen Nase und Oberlippe) wird einige Minuten aufmerksam mit der Fingerkuppe massiert.

    Für die Fachliteratur siehe http://www.med-vetacupuncture.org/en…icles/gv26.htm

  3. Richard Friedel sagt:

    Mein Beitrag über Asthma war fehlerhaft. Es muss:
    Für eine sehr wirksame Massage gegen Asthma siehe http://tinyurl.com/kkyelfb Auf der Website empfielt Herr Michael Gach (Ph.D) auch eine andere Methode gegen Asthma. Für die Unbedenklichkeit siehe http://tinyurl.com/nd8k2t7 Zwischen Nase und Oberlippe wird einige Minuten aufmerksam mit der Fingerkuppe massiert. Für die Fachliteratur siehe http://tinyurl.com/opeqp4g

Dein Kommentar

*