});

Asthma-Lexikon: C-F

C
COPD

COPD (chronic obstructive pulmonary disease) bezeichnet die „chronisch obstruktive Bronichtis“, eine Erkrankung der Atemwege, die häufig in Kombination mit einem Lungenemphysem auftritt und gekennzeichnet ist durch eine dauerhafte und fortschreitende Lungenerkrankung, bei der die Atemwege zunehmend verengen. Mehr dazu unter COPD.

D
Dosieraerosol

Ein Dosiergerät zum Einatmen von Asthma-Medikamenten. Dosieraerosol basiert auf Treibgasen.

E
Emphysem

(Lungen-)Emphysem bedeutet, dass die kleinen Lungenbläschen und Bronchien dauerhaft überbläht und damit erweitert sind, dabei wird die Lungenstruktur zerstört.

Exazerbation
Bezeichnet die Verschlimmerung einer Erkrankung, zum Beispiel bei COPD.

Exspiration
Fachbegriff für Ausatmung

F
Feuchtinhalation

Mittels Feuchtinhalation werden Medikamente eingeatmet in einer wässrigen Lösung unter unter Zuhilfename von Geräten wie dem Düsenvernebler oder Ultraschallvernebler.

FEV1
FEV steht für exspiratorisches Volumen, FEV1 meint die erste Sekunde einer angestrengten, bewussten Ausatmung. Der Wert gibt an, wie viel Luft ein Patient maximal ausatmen kann, wenn er zuvor tief eingeatmet hat. Anderer Begriff für „Sekundenluft“.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Asthma-Lexikon: H-L H Heimbeatmung Die Heimbeatmung muss von Patienten selbst daheim durchgeführt...
  2. Asthma-Lexikon: P P Passivrauchen Passivrauchen bedeutet, dass man nicht selbst raucht, sondern...
  3. Asthma-Lexikon: B B Beta2-Sympathomimetika Hierbei handelt es sich um Bronchien-erweiternde Medikamente, die...
  4. Dosieraerosol – Asthma-Sprays Dosieraerosole bestehen aus einem Behälter, der den Wirkstoff sowie ein...
  5. Asthma-Lexikon: R-Z R Rehabilitation Der Begriff Rehabilitation steht für Maßnahmen, mit denen...

Dein Kommentar

*