});

Allergologe

Ein Allergologe ist ein Arzt, der sich mit Allergien und deren Ursachen, Symptomen, Verlauf und Therapie beschäftigt, die Allergologie ist entsprechend eine medizinische Fachrichtung. „Allergologe“ ist eine Zusatzbezeichnung, die nach einer Weiterqualifizierung von Hautärzten, Lungenfachärzten, HNO-Ärzten, Internisten, Allgemeinmedizinern und Kinderärzten erworben werden kann.

Allergien und damit auch der Allergologe werden immer wichtiger: mehr und mehr Menschen reagieren allergisch auf Substanzen aus der Luft, in der Nahrung und solche, mit denen sie Hautkontakt haben. Allergisch bedeutet, dass das Immunsystem aufgrund eines an sich harmlosen Stoffes Alarm schlägt, sodass entzündliche Reaktionen ausgelöst werden, die zu den typischen Symptomen führen, denen der Patient und der Allergologe gegenübersteht: Juckreiz, brennende Augen, Hautrötungen und Quaddeln sowie Schnupfen. Die für die allergischen Reaktionen verantwortlichen Stoffe aus der Umwelt nennt der Allergologe „Allergene“. Inzwischen leiden einer Studie des Robert-Koch-Instituts nach bereits sage und schreibe 40% aller Kinder unter einer Allergie gegenüber mindestens einem Allergen. Allergien hängen außerdem mit Neurodermitis und Asthma zusammen – gemeinsam bezeichnet man die Krankheiten als „atopische Trias“.

Kommt ein Patient mit allergischen Beschwerden zum Arzt, wird der Allergologe zunächst gemeinsam mit ihm herausfinden, auf welche Substanzen (Pollen, Nahrungsmittel, Metalle, …) er reagiert. Dazu stehen verschiedene Haut- und Bluttests zur Verfügung. Im nächsten Schritt werden Behandlungsmöglichkeiten abgewogen.

Der wichtigste Rat eines Allergologen ist in der Regel: das Allergen vermeiden, so gut es geht. Während das bei manchen Nahrungsmitteln vielleicht noch einfach ist, wird es bei Pollen, die nun mal in der Luft sind, schon deutlich schwieriger. Dann steht neben der Allergenvermeidung auch die Behandlung mit Medikamenten bei akuten Symptomen im Vordergrund, sowie gegebenenfalls eine Hyposensibilisierung, bei der das Immunsystem des Patienten nach und nach mit steigenden Mengen das Allergens konfrontiert wird, um sich daran zu gewöhnen.

Wichtige Informationen rund um Allergologen findet ihr nicht nur bei jucknix, sondern auch hier:

  • Ges. für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e.V.
  • Deutsche Ges. für Allergologie und klinische Immunologie e.V.
  • Ärzteverband Deutscher Allergologen

 
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Allergie Diagnose Allergien müssen sorgfältig diagnostiziert werden. Die Allergie Diagnose ist wichtig,...
  2. Nussallergie-Symptome Nussallergie-Symptome gehören zu den stärksten allergischen Symptomen – verschiedene Nüsse...
  3. Tierhaarallergie – Ursachen Die Tierhaarallergie wird durch eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems verursacht....
  4. Allergisch Allergisch heißt: es liegt eine Allergie vor. Immer mehr Menschen...
  5. Nahrungsmittelallergene eingeatmet – Stärke der allergischen Reaktion Wie stark ist eine allergische Reaktion auf ein Nahrungsmittel, wenn...

Kommentare sind geschlossen.