});

Allergiker aufgepasst – 4 Tipps für richtiges Putzen

Den Frühjahrsputz haben viele von euch vielleicht bereits hinter sich. Doch auch beim wöchentlichen Saubermachen kann man sich selbst viel gutes tun. Mit den jucknix Tipps zum richtigen Reinigen kannst Du nicht nur neuen Glanz, sondern auch viel gesundere Luft in Deine Wohnung bringen.

 

 

weiter zum nächsten Tipp

 

1. Tipp: Weniger Staubfänger = weniger Staub = weniger allergische Reaktionen

Klar, das liegt auf der Hand. Dennoch finden sich in den Wohnungen vieler Allergiker zahlreiche kleine und größere Gegenstände, die dem Staub ein sicheres zu Hause bieten – und das gründliche Reinigen erschweren. So kann sich unter anderem der Kot der Hausstaubmilben über lange Zeit absetzen und Hustenreiz, Hautreaktionen oder schlimmstenfalls sogar chronische Entzündungen oder Asthma hervorrufen. Richtig gut gründlich putzen kann man übrigens am besten bei Sonnenlicht im Zimmer, da dieses den Staub viel kompromissloser sichtbar macht. Also: Gardinen auf, weg mit dem Gerümpel, und alles was bleibt von oben nach unten abstauben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Beschwerdefreier & erholsamer Schlaf: Hilfreiche Tipps für Allergiker Allergien haben das Potenzial, die Nacht zum Tag zu...
  2. Raumluftreiniger für Allergiker   zurück   4. Tipp: Raumluftreiniger anschaffen Besonders in der...
  3. 6 Tipps für Gartenfreude trotz Neurodermitis und Allergie Des Deutschen liebstes Hobby, in den neuen Bundesländern, aber auch...
  4. 7 Frühjahrs-Tipps für Neurodermitiker Für viele Neurodermitiker ist das Frühjahr nicht nur ein Grund...
  5. Staubsauger für Allergiker   zurück   weiter   3. Tipp: Einen geeigneten Staubsauger...

Dein Kommentar

*