});

Allergietest – Provokationstest

Wenn kein anderer Allergietest eine genaue Diagnose hervorgebracht hat, kann ein Provokationstest helfen. Oft ist dies dann der Fall, wenn der Allergiker unter zeitlich verzögerten allergischen Reaktionen leidet.

Beim Provokationstest, der auch oraler Provokationstest genannt wird, verabreicht man dem Allergiker (stets unter ärztlicher Aufsicht) eine zunehmende Dosis des verdächtigten Allergens. Begonnen wird bei einer Dosis, die in der Regel keine allergische Reaktion erwarten lässt. Gemeinsam mit dem Arzt versucht man dann mittel steigender Mengen des Allergens, Symptome ausfindig zu machen. Der Provokationstest ist damit wirklich der einzige Test, der unter Garantie aussagt, ob eine Allergie besteht oder nicht.

Mit dem Provokationstest können einerseits positive Ergebnisse aus Hauttest oder RAST bestätigt werden. Außerdem können nicht-IgE-vermittelte Allergien mit Sicherheit nachgewiesen werden (das kann kein anderer Allergietest leisten). Zuletzt kann mit Hilfe des Provokationstests auch kontrolliert werden, ob eine Allergie nach ein paar Monaten oder Jahren wieder verschwunden ist.

Zur Allergie Diagnose mit dem Provokationstest stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung (hier am Beispiel der Nahrungsmittelallergien):

  • Am häufigsten wird ein verdächtigtes Nahrungsmittel in bestimmten Zeitabständen in immer größeren Mengen gegessen. Dabei wird kontrolliert, ob der Patient allergische Reaktionen entwickelt.
  • Der Arzt lässt den Patienten etwas essen, das das verdächtigte Nahrungsmittel enthält, mischt dieses aber mit einem anderen Lebensmittel so dass der Patient nicht erkennt, welches Allergen er aufnimmt (so sollen psychosomatische Effekte verhindert werden).
  • Der Patient schluckt eine Kapsel mit dem Allergen – oder eine Kapsel ohne Allergen, also ein Placebo. Auch hier sollen psychosomatische Einflüsse auf das Ergebnis ausgeschlossen werden.

Ganz wichtig: der Test sollte nicht zu Hause durchgeführt werden, da die Reaktionen des Körpers unter Umständen sehr ernst ausfallen können. Ein Arzt ist nötig, um im Notfall schnell eingreifen zu können.

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Provokationstest zur Asthma Diagnose Manchmal geben Spirometrie und Peak-Flow-Messung keine Hinweise auf Asthma –...
  2. Allergietest Neurodermitis und Allergien hängen unmittelbar zusammen und bedingen sich gegenseitig....
  3. Allergietest – Hauttests Mit Hauttests können vor allem sogenannte IgE-vermittelte Allergien diagnostiziert werden,...
  4. Nahrungsmittelunverträglichkeiten / Nahrungsmittelintoleranzen Diagnose Manche Nahrungsmittel können zu Unwohlgefühlen, Magenrumoren etc. führen, ohne dass...
  5. Sublinguale Immuntherapie Bei der sublingualen Immuntherapie, einer Form der Hyposensibilisierung, soll die...

Dein Kommentar

*