});

Akne-Globuli

Unter „Akne-Globuli“ versteht man homöopathische Komplexmittel aus verschiedenen Wirkstoffen, die die typischen Symptome der Akne (unreine Haut, Mitesser, Pickel, Entzündungen) lindern sollen. Von der Hautkrankheit sind vor allem junge Menschen in der Pubertät bis zum Beginn des dritten Lebensjahrzehnts betroffen, es gibt jedoch auch Formen, die bei Frauen und Männern im fortgeschrittenen Alter auftreten. Ursache der Akne sind kranke Talgdrüsen und Haarfollikel, die verstopfen und sich entzünden können, einen Einfluss auf das Hautbild scheinen neben Hormonen auch Rauchen, Alkohol, die Ernährung und die Psyche zu haben.

In jedem Fall werden mehrere Wirkstoffe in unterschiedlichen Potenzen kombiniert – idealerweise in Abhängigkeit von der vorliegenden Form und Schwere der Hauterkrankung.

Homöopathie gegen Akne

Folgende homöopathische Mittel werden bei Akne eingesetzt:

•    Anacardium
•    Bellis perennis
•    Hepar sulfuris calcareum
•    Ichtyolum
•    Jodum
•    Kalium bromatum
•    Kalium chloratum
•    Kalium iodatum
•    Mercurius bijodatus
•    Mercurius cyanatus
•    Mercurius dulcis
•    Mercurius solubilis
•    Mercurius sublimatus corrosivus
•    Mercurius sulfuratus ruber
•    Mercurius vivus
•    Pulsatilla pratensis
•    Selenium

Die Mittel sollten entsprechend der individuellen Situation ausgewählt werden. Dazu muss man die Mittelbeschreibungen möglichst dicht in Einklang mit dem Erscheinungsbild der Haut, Verschlimmerungen und Verbesserungen und sonstigen Symptomen bringen. Gibt es nicht ein Mittel, das perfekt passt, sollte man solche nehmen, die noch am nächsten liegen.

Hier einige Hinweise zu in Frage kommenden Mitteln:

  • Kalium bromatum bei Akne, die mit der Pubertät einsetzt und bläulich-rote Pickel aufweist
  • Bromum vor allem für Jungen mit dicken, entzündlichen Knoten
  • Natrium muriaticum und Thuja bei fettiger, unreiner Gesichtshaut und fettigen Haaren
  • Sulphur bei entzündlich-gerötetem Hautbild und Pickeln, die keine Narben hinterlassen
  • Sepia, Psorinum, Thuja und Silicea, wenn Nahrungsmittel das Hautbild verschlechtern
  • Nosoden (Anthracinum, Syphilinum, Carcinosinum, Tuberkulinum) bei sehr schwerem Krankheitsverlauf wie bei Akne inversa

Selbst ausgewählte homöopathische Mittel eignen sich vor allem in den Potenzen D6 und D12.

Empfohlen werden zum Beispiel dreimal täglich folgende Mengen:

  • 5 Globuli oder
  • 1 Tablette oder
  • 5 bis 20 Tropfen

Verschiedene Angebote – Die einen Akne-Globuli gibt es nicht

Eine einheitliche Definition der „Akne-Globuli“ gibt es jedoch nicht, daher unterscheiden sich die Präparate in ihrer Zusammensetzung sehr stark zwischen den einzelnen Herstellern.

Ein Hersteller bietet Akne-Globuli an, die die Hautzellen entgiften und den Zellstoffwechsel regulieren sollen.

Dazu sollen im Rahmen einer 30-tägigen Kur jeweils morgens, mittags und abends je 5 Globuli eingenommen werden, die sich folgendermaßen zusammensetzen:

  • Juglans regia D12
  • Kalium bromatum D6
  • Pulsatilla D12
  • Sepia D12
  • Sulfur jodatum D12
  • Unsere Einschätzung

Die jucknix-Empfehlung: Wer die Akne-Globuli ausprobieren möchte, sollte dies bei schwereren, belastenden Symptomen nur begleitend zu einer schulmedizinischen Behandlung tun. Wissenschaftliche Nachweise zur Wirksamkeit der Homöopathie bei Akne sind uns nämlich nicht bekannt.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Herpes – Globuli Herpes kann mit Globuli behandelt werden – zumindest kann man...
  2. Rosacea – Homöopathie Rosacea (Rosazea) mit Homöopathie zu behandeln ist eine der zahlreichen...
  3. UV-Licht und Akne UV-Licht steht für ultraviolettes Licht, dem unsichtbaren Teil des Sonnenlichts,...
  4. Akne Behandlung – Akne Narben entfernen Zur Entfernung von Akne-Narben bietet die Medizin verschiedene Möglichkeiten, die...
  5. Die 6 größten Akne Irrtümer – Akne durch mangelnde Hygiene (3/6) Akne lässt sich nicht auf mangelnde Körperhygiene zurückführen. Und...

Kommentare sind geschlossen.