});

Akne bei Frauen (Studie)

Während die Hauterkrankung vor etlichen Jahrzehnten eher eine Männerdomäne war, tritt die Akne heute auch weitaus häufiger bei Frauen auf. Die als „weibliche Akne“ bezeichnete Erkrankung betrifft zwischen 40 und 50 Prozent aller erwachsenen Frauen.

Französische Forscher des Klinischen Forschungszentrums Biotherapie (CIC) in Nantes  und des Universitätsklinikums Nantes (CHU) haben die Akne bei Frauen näher untersucht. Im Mittelpunkt der Forschung standen zwei Fragen:

  • Handelt es sich bei der weiblichen Akne im Erwachsenenalter um eine Sonderform der jugendlichen Akne?
  • Ist eine spezielle Therapie notwendig?

Um diese Fragen zu beantworten, haben die Wissenschaftler die Daten der bisherigen Forschung zur Akne analysiert, um daraufhin einen ersten Überblick über die Ursachen, Verbreitung und eventuellen Besonderheiten in der Therapie zu erstellen.

Und das fanden die Forscher heraus:

  • Am häufigsten tritt die weibliche Akne im Alter von 25 Jahren auf
  • Es handelt sich dann meistens um eine leichte bis mittelstarke Akne
  • Die Akne betrifft in der Regel das Gesicht
  • Unterschieden werden können zwei Formen: die entzündliche weibliche Akne (Knoten, eitrige Papulopusteln in der unteren Gesichtshälfte) und die seltener auftretende Form mit Mitessern und Mikrozysten infolge einer gesteigerten Talgdrüsen-Aktivität (Hyperseborrhoe)
  • Entwicklung der weiblichen Akne Varianten: entweder als fortdauernde Akne, die vom Jugend- bis zum Erwachsenalter ohne Unterbrechung fortbesteht (2/3 aller Fälle) oder als „late onset Akne“, die nach dem 25. Lebensjahr erstmalig auftritt

Es seien intensive Weiterforschungen notwendig, so die Wissenschaftler – auch, um neue Medikamente speziell für die weibliche Akne entwickeln zu können.


Quelle:
S. Preneau und B. Dreno, Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology 2012, 26: 277–282, doi: 10.1111/j.1468-3083.2011.04214.x

 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Akne vulgaris – Ursachen und Verbreitung (neue Studie) Eine Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ sowie...
  2. Akne und Ernährung (neue Studie) Akne und Ernährung – gibt es da einen Zusammenhang? Die...
  3. Chronischer Juckreiz – Frauen haben anderes Empfinden als Männer Chronischer Juckreiz (Pruritus) betrifft 17 Prozent aller deutschen Berufstätigen. Gleichzeitig...
  4. Mehr Akne durch Fett, Zucker und Fastfood (Studie) Betroffene wissen es schon lange: die Ernährung hat einen Einfluss...
  5. Akne hängt von der Talgmenge ab Schon lange gilt die erhöhte Talgproduktion als wichtiger Auslösefaktor der...

Dein Kommentar

*