});

Ahorn-Allergie

Ahorn-Allergie

Verbreitung und Symptome

Der Ahorn ist ein sommergrüner Baum, der eine geflügelte Nussfrucht trägt und von April bis Mai blüht.

Pollenallergien auf Ahorn sind sehr selten. Und auch eine Nahrungsmittelallergie auf die Frucht des Ahorns ist wenig verbreitet. Vereinzelt treten Allergien nach dem Verzehr von Ahornsirup auf, die sich dann mit Symptomen der Nesselsucht oder Anschwellungen von Schleimhäuten, vor allem im Mund- und Rachenbereich (orales Allergiesyndrom) zeigen.

Kreuzallergien

Kreuzallergien bestehen bestehen keine (->Was sind Kreuzallergien?).

Diagnose

Erfolgt durch den Pricktest oder RAST sowie durch nasale Provokation (Einatmung der Testallergene durch die Nase). Siehe auch unseren Sonderbeitrag zum Thema "Allergietest".



Therapie

Im Falle einer Nahrungsmittelallergie auf Ahorn meiden von Ahornsirup. Bei einer Pollenallergie auf Ahorn kann eine Hyposensibilisierung helfen.

Mehr zum Thema Allergene in unserem Allergen-Navigator.

 

 

Bild: pixelio.de / Martin Schneider


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Weiden-Allergie Verbreitung und Symptome Die Weide ist ein 3 bis 9...
  2. Eschen-Allergie Verbreitung und Symptome Eschen sind weit verbreitet in Europa...
  3. Glaskraut-Allergie Verbreitung und Symptome Bei Glaskraut handelt es sich um eine...
  4. Gänsefuß-Allergie Verbreitung und Symptome Der Gänsefuß wird bis zu einem Meter...
  5. Hopfen-Allergie Verbreitung und Symptome Hopfen wird hauptsächlich zum Brauen von...

Dein Kommentar

*