});

Bakteriostatisch

Bakteriostatisch wirken Antibiotika, die zwar das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien hemmen, die ruhenden Keime jedoch nicht abtöten.

Werden die Bakterien hingegen abgetötet, handelt es sich nicht um ein bakteriostatisches Mittel, sondern um ein Bakterizid. Die Abgrenzung ist etwas unscharf, weil hohe Bakteriostatika-Konzentrationen oft auch bakterizid wirken, und sehr niedrige Bakterizid-Konzentrationen nur bakteriostatisch.

Bakteriostatisch wirkende Mittel (Bakteriostatika)

Zu den bekanntesten Bakteriostatika zählen verschiedene Antibiotika. Je nach Verfahren unterscheidet man:

  • Translationshemmer: unterbinden die Proteinsynthese der Bakterien, zum Beispiel Clarithromycin, Clindamycin, Azithromycin, Erythromycin, Roxithromycin, Doxycyclin
  • Hemmung der DNA-Synthese und damit der Teilung und Vermehrung
  • Hemmung von Stoffwechselwegen, ebenfalls Unterbindung von Teilung der Zellen, zum Beispiel Sulfonamide, Trimethoprim

Antibiotika schädigen die Zellen von Bakterien, ohne die menschlichen Zellen ernsthaft zu schädigen. Möglich ist dies aufgrund des unterschiedlichen Stoffwechsels und Aufbau der Zellen von Mensch und Krankheitserreger.

Gemeinsam mit der Immunabwehr des Körpers, die ebenfalls Bakterien abtöten kann, können Bakteriostatika Infektionen mit Bakterien wirkungsvoll bekämpfen.

Wichtig: ein Antibiotikum wirkt nur gegen bestimmte Bakterien, hat also ein spezielles Wirkspektrum, weil die verschiedenen Arten von Bakterien so unterschiedlich aufgebaut sind. Unterschieden werden dabei Schmalspektrum-Antibiotika, diese wirken nur gegen wenige Bakterienarten sowie die Breitspektrum-Antibiotika, die gegen viele unterschiedliche Erreger wirken.

Gegen Viren-Infektionen wirken Antibiotika übrigens nie. Allerdings können im Rahmen einer Viren-Infektion auch Bakterien vermehrt in den geschwächten Körper gelangen (sogenannte Zweitinfektion), was Antibiotika durchaus sinnvoll macht.
 


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Antibakteriell Antibakteriell bedeutet: gegen Bakterien gerichtet. Antibakterielle Mittel werden unterteilt in...
  2. Bakterizid Bakterizid bedeutet: Bakterien werden abgetötet, zum Beispiel mittels Antibiotikum. Das...
  3. Antiseptika gegen Ekzeme Antiseptika und antimikrobielle Mittel werden eingesetzt, wenn die Ekzeme gemeinsam...
  4. Resistenz gegen Antibiotika Resistenz heißt „Widerstandsfähigkeit“. In der Dermatologie versteht man unter einer...
  5. Schuppenflechte durch Antibiotika? Antibiotika können einen Schuppenflechte-Schub auslösen. Zwar ist dies nur selten...

Kommentare sind geschlossen.